Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen wächst und wächst
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Niedersachsen wächst und wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 07.12.2016
Die Bevölkerungszahl in Niedersachsen steigt wieder, Viele haben Arbeit - aber dennoch nicht alle Grund zum Jubeln. Quelle: dpa/Alexander Körner
Hannover

Die von den Statistikern vorgelegten Daten stammen überwiegend aus 2015. So wuchs das Bruttoinlandsprodukt in Niedersachsen um 2,1 Prozent und damit stärker als im Bundesdurchschnitt (plus 1,7 Prozent). Insbesondere die Industrie war ein Wachstumsmotor. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg um 0,8 Prozent auf knapp vier Millionen Personen. Parallel fiel die Arbeitslosenquote um 0,4 Punkte auf 6,1 Prozent und liegt auch damit unter dem Bundesschnitt (6,4 Prozent).

Doch nicht jeder profitiert von der Entwicklung: Die Zahl der Menschen, die als arm gelten, stieg 2015 auf 1,2 Millionen - das sind 15,9 Prozent der Niedersachsen. Die Armutsschwelle liegt bei 930 Euro Netto-Monatseinkommen für Singles und bei 1925 Euro für einen Vier-Personen-Haushalt. Die Armutsquote ist in allen Ländern gestiegen, was Statistiker auch mit zwei Effekten erklären: So würden viele Flüchtlinge in diese Kategorie fallen. Auch die allgemein höheren Löhne führen dazu, dass die Armutsschwelle steigt - denn dann rutschen mehr Menschen unter den Grenzwert, der bei 60 Prozent des mittleren Einkommenswerts liegt.

Gunter Dunkel ist seit 1997 im Vorstand der Nord/LB und seit 2009 Vorstandsvorsitzender. Zum Jahreswechsel wird er die Bank aus eigenem Wunsch verlassen. Im großen Interview spricht Dunkel über seinen Ausstieg, seine Berufswahl - und ob er sie erneut treffen würde - sowie seine Pläne für die Zukunft.

Albrecht Scheuermann 07.12.2016

Lebensversicherungen in Deutschland werfen immer weniger Rendite ab. Viele deutsche Versicherer senken erneut ihre Überschussbeteiligungen. Die Allianz-Versicherung kündigt für nächstes Jahr geringere Überschussbeteiligung für ihre Kunden an. Auch hannoversche Anbieter wollen Gutschriften senken.

Albrecht Scheuermann 10.12.2016
Niedersachsen "Zulieferergipfel" am Dienstag - VW will Zulieferer früher einbinden

VW plant den Umbau der Kernmarke in Richtung elektrischer und vernetzt fahrender Autos. Auf diesem Weg wolle der Konzern auf stärkere Kooperation mit den Zulieferern setzen, so das Ergebnis des "Zulieferergipfels" am Dienstag. Landeswirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) sagte dazu: „Wir lassen Niedersachsens Betriebe beim Wandel zur E-Mobilität nicht allein.“

Lars Ruzic 09.12.2016