Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Unternehmen wollen sich besser vor Hackern schützen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Unternehmen wollen sich besser vor Hackern schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 06.11.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Mehr als 300 Vertreter von Unternehmen sowie auch von Ministerien und Sicherheitsbehörden hätten sich angemeldet.

Einer Anfang Oktober vom Beratungsunternehmen EY veröffentlichten Umfrage zufolge geraten deutsche Unternehmen nach eigener Einschätzung zunehmend ins Visier von Cyber-Kriminellen. Besonders unter Druck stehen demnach Unternehmen mit mehr als einer Milliarde Euro Umsatz. Von ihnen hätten 57 Prozent konkrete Angriffe festgestellt. Und die Sorge wächst: Gut drei von fünf Befragten bewerteten das Risiko, Opfer von Spionage und Cyberangriffen zu werden, als eher hoch oder sehr hoch. Vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei 34 Prozent. Auch die Gefahr von Angriffen auf das Stromnetz oder Krankenhäuser wird gesehen.

Gleichzeitig ist die sogenannte Industrie 4.0, ein in Deutschland geprägter Begriff nicht nur für intelligente Roboter als künftige Arbeitskollegen, sondern für die Vernetzung aller Dinge und Komponenten in einer Werkshalle, immer wichtiger geworden. Ganz neue Geschäftsfelder und Services sollen mit der digitalen Vernetzung entstehen. Verdi-Chef Frank Bsirske allerdings sieht die Gefahr massenhafter Arbeitslosigkeit, wenn immer mehr Berufe zur Domäne von Robotern werden.

Dazu kommt das Problem des Datenschutzes: Laut einer Deloitte-Trendstudie wird der Missbrauch persönlicher Daten als großes Risiko gewertet - sei es durch Diebstahl privater Daten, Datenbetrug im Internet oder missbräuchliche Nutzung eigener Daten in sozialen Netzwerken.

Von dpa

Seit 235 Jahren essen die Hamburger Kemm’sche Kuchen – zum Tee, auf Brötchen, in Süßspeisen oder sogar Bratensoßen. Nun will die Burgdorfer Keksfabrik Parlasca das Gebäck, das für viele Nicht-Hamburger wohl vor allem an Spekulatius erinnern dürfte, auch südlich der Heide etablieren – etwa in Hannover.

04.11.2017

Eurowings auf Expansionskurs in Hannover: Die Fluggesellschaft will im kommenden Jahr vier neue Ziele ansteuern. Die Lufthansa-Tochter will Tuifly als führende Gesellschaft in Langenhagen ablösen – und 675 neue Arbeitsplätze schaffen.

Bernd Haase 03.11.2017

Die Prämie für Elektrofahrzeuge hat auch in Niedersachsen noch nicht gezündet. Zwar steige die Nachfrage kontinuierlich leicht, aber im Vergleich mit der Abwrackprämie sei die E-Auto-Kaufprämie bisher keine Erfolgsgeschichte, sagte der Präsident des Kfz-Landesverbandes, Karl-Heinz Bley, am Freitag.

03.11.2017
Anzeige