Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wirtschaft lokal 5075 Schaumburger ohne Job
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft lokal 5075 Schaumburger ohne Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 30.06.2015
Der Vergleich mit dem Juni 2014 zeigt eine leichte Verbesserung. Quelle: Grafik: Elze

Landkreis. Im Juni waren 5075 Männer und Frauen im Landkreis ohne Job gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozent auf 6,3 Prozent. Der positive Trend der vergangenen Monate setzt sich demzufolge fort.

Diese „stabile Entwicklung“ führt Christina Rasokat, Pressesprecherin der Agentur für Arbeit in Hameln, auf eine gesteigerte Mitarbeiter-Nachfrage bei den Unternehmen zurück. „Der Bedarf ist allerdings nicht allein aufgrund von Expansion vorhanden“, betont Rasokat. Auch durch Verrentungen und die Fluktuation in der Belegschaft gebe es eine seit Monaten hohe Nachfrage. Insbesondere Fachkräfte seien in den Betrieben begehrt.

Die Rahmenbedingungen für die kommenden Wochen auf dem Arbeitsmarkt schätzt Rasokat als positiv ein, auch weil die Unternehmen in der Region positive Signale ausgesendet hätten. Zudem profitiere der Landkreis von der Autobahn 2 sowie der Nähe zu den Wirtschaftsräumen Hannover und Minden. Allerdings sei der Juli aufgrund des Endes vieler Ausbildungen sehr interessant. „Für viele junge Erwachsene stellt sich die Frage, ob sie übernommen werden“, so die Sprecherin der Agentur für Arbeit.

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen noch deutlicher ausgefallen. Im Juni 2014 waren noch rund 5600 Schaumburger offiziell als arbeitslos registriert. Die Quote lag damals bei 7,1 Prozent.

Im Geschäftsstellen-Bezirk Rinteln waren im Juni 1361 Menschen als arbeitslos registriert. Damit gab es im Vergleich zum Mai einen Rückgang um 14 Betroffene. Im Juni 2014 waren noch rund 1450 Männer und Frauen ohne Job gemeldet. Die Quote wurde mit 6,9 Prozent ausgewiesen. Zum Geschäftsstellen-Bezirk gehören die Stadt Rinteln, die Gemeinde Auetal und die Samtgemeinde Eilsen.

Deutlicher war der Rückgang bei der Arbeitslosenzahl im Bereich der Geschäftsstelle Stadthagen. Diese ging von 3764 im Mai auf 3714 im Juni zurück und lag damit bei 6,2 Prozent. Im Mai 2014 waren noch 4150 Arbeitslose bei der Stadthäger Geschäftsstelle gemeldet gewesen. Die Quote wurde damals mit 7,0 Prozent angegeben.

Bei der Zahl der Unterbeschäftigten im Landkreis registrierten die Experten ebenfalls einen Rückgang. Diese sank von 6551 im Mai auf 6460 im Juni. Ebenso wie die Arbeitslosenzahl geht auch der Wert bei den Unterbeschäftigten seit Monaten zurück. Zu den Unterbeschäftigten werden nicht nur die offiziell als arbeitslos gemeldeten Männer und Frauen gezählt, sondern auch Schaumburger, die an Umschulungen und anderen sogenannten Maßnahmen teilnehmen. bes