Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wirtschaft lokal 78 Prüflinge erhalten Gesellenbriefe
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft lokal 78 Prüflinge erhalten Gesellenbriefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.08.2016
Sven Ostermeier (von links), Beatrice Meyer, Alice Hausen, Alexander Dierkes, Marvin Zapp und Kevin Leschkus erhalten Auszeichnungen für gute Leistungen.  Quelle: bus
Anzeige
Landkreis

„Damit haben Sie Ihr Leben im Griff und gestalten Ihre Zukunft eigenverantwortlich“, stellte er während der im großen Saal des Bückeburger Rathauses organisierten Freisprechungsfeier ergänzend an die Jugendlichen heraus. Anschließend ging der Pädagoge hart mit einem in der Fernsehsendung „Tagesthemen“ verbreiteten Kommentar ins Gericht. Dort war die Auffassung vertreten worden, dass das System der dualen Ausbildung am Ende sei. „Das hoch gelobte System hat es nicht geschafft, sich in die europäische Landschaft einzuordnen“, zitierte Steltner den Kommentator. Ein derart pauschales Urteil in der eigentlich seriösen Sendung zu hören, habe ihn nicht nur erstaunt, sondern auch wütend gemacht.

System ein wenig in die Jahre gekommen

Der Direktor: „Wer ist der Typ da eigentlich, der wahrscheinlich von unserem System der beruflichen Bildung keine wirkliche Ahnung hat, aber in einer nahezu apokalyptischen Weissagung das Ende eine der weltweit erfolgreichsten Bildungsinstitutionen vorhersagt?“
Sicher sei das System ein wenig in die Jahre gekommen und an machen Stellen für die heutige schnelllebige Zeit vielleicht etwas zu behäbig, räumte Steltner ein, manche Reformen dauerten zu lange, aber es bestehe keinerlei Grund zur Panik. „In Niedersachsen“, betonte der Festredner, „sind entgegen mancher Prognose aus den vergangenen Jahren auf allen Ebenen von Politik, Ministerien, Landesschulbehörden und Schulen die vorhandenen Stellen wiederbesetzt worden.“ In Rinteln und Stadthagen seien viele neue und junge Lehrer eingestellt worden, die das System auch in den nächsten Jahren weiterführen würden.
Steltners Meinung gemäß handelt es sich bei dem Kommentar um einen unreflektierten Rundumschlag, der mehr provozieren denn informieren solle. „Schade, hier hätte ich deutlich mehr Seriosität erwartet.“
Abschließend appellierte der Pädagoge an die jungen Leute, Verantwortung zu übernehmen. „Für sich selbst und für diese Gesellschaft. Frieden und Wohlstand gibt es nicht zum Nulltarif.“ Und: „In wenigen Jahren wird meine Generation die Verantwortung für unser Land, für Europa und den ganzen Planeten an Sie übergeben. Nehmen Sie die Verantwortung auch zum Wohle ihrer Kinder und Enkelkinder ernst.“ Sowie: „Runter vom Sofa und machen Sie was draus.“
Merke: Während der Freisprechungsfeier erhielten 78 Prüflinge ihre Gesellenbriefe. Elf Kandidaten hatten die Anforderungen nicht erfüllt.
Besondere Auszeichnungen für gute Leistungen erhielten bei der Feierstunde Alice Hausen, Alexander Dierkes, Jörg Enderes, Beatrice Meyer, Sven Ostermeier Marvin Zapp und Kevin Leschkus.

Von Herbert Bursch

Anzeige