Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bauleitplanung für Aldi in Egestorf beginnt

Barsinghausen / Verwaltung Bauleitplanung für Aldi in Egestorf beginnt

Die Stadtverwaltung hält am bisherigen Entwurf für einen neuen Aldi-Markt in Egestorf fest – ohne Änderungen nach der öffentlichen Auslegung. Über den Bebauungsplan 194 soll der Rat am Donnerstag, 25. August, entscheiden.

Voriger Artikel
Wie Migranten zu Unternehmern wurden
Nächster Artikel
Sonnenblumen statt Mais? Das rechnet sich nicht

Auf dem rund 6500 Quadratmeter großen Baugrundstück zwischen dem Egestorfer Kreisel und der Stoppstraße plant der Lebensmittel-Discounter Aldi einen neuen Markt mit einer Verkaufsfläche von rund 800 Quadratmetern. © Hermann

Barsinghausen (rnk). Die Bedenken und Einwände gegen einzelne Aspekte des Bauprojektes auf dem Grundstück zwischen Egestorfer Kreisel und Stoppstraße, die Anlieger während der öffentlichen Auslegungsfrist vorgebracht haben, teilt die Verwaltung nicht.

So sei eine deutlich erhöhte Verkehrsbelastung auf der Stoppstraße wegen der zusätzlichen Ein- und Ausfahrt an der Landesstraße 391 nicht zu erwarten. Untersuchungen eines Gutachters bestätigten diese Einschätzung. Vielmehr biete diese Zufahrt für Autofahrer aus Richtung Innenstadt den Vorteil, frühzeitig auf das Marktgelände geleitet zu werden, ohne über den Kreisel fahren zu müssen.

Befürchtungen, der Aldi-Neubau ziehe Einschränkungen im Busverkehr nach sich, treffen laut Verwaltung ebenfalls nicht zu. „Beide Bushaltestellen werden erhalten“, schreiben die Baufachleute in den Erläuterungen zum Bebauungsplan 194. Wegen der Aldi-Zufahrt an der Stoppstraße werde die nördliche Haltestelle lediglich um wenige Meter in Richtung Wennigser Straße verlegt und auf Kosten der Discounterkette behindertengerecht ausgebaut.

Für einen Fußgängerüberweg sieht die Verwaltung keine Notwendigkeit – weil die prognostizierte Anzahl der Fußgänger pro Stunde für einen solchen Überweg nicht ausreiche. Berücksichtigt werde jedoch ein Lärmschutz, der von Anliegern gefordert wurde.

Der Aldi-Konzern will auf dem rund 6500 Quadratmeter großen Gelände einen neuen Markt mit einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern errichten und hofft auf einen baldigen Baubeginn. Möglichst schon zum Weihnachtsgeschäft will das Unternehmen den neuen Markt nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 13.067,00 +0,45%
TecDAX 2.572,50 -0,03%
EUR/USD 1,1931 +0,68%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 94,83 +2,70%
CONTINENTAL 216,76 +1,37%
VOLKSWAGEN VZ 169,40 +1,15%
FRESENIUS... 60,85 -1,26%
BAYER 107,63 -0,74%
BEIERSDORF 97,00 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 235,73%
Commodity Capital AF 186,34%
Allianz Global Inv AF 120,13%
Polar Capital Fund AF 103,26%
Apus Capital Reval AF 102,10%

mehr