Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Das Ende einer Elektrofirma

Ebeling ist insolvent Das Ende einer Elektrofirma

Nach nicht einmal einem halben Jahr ist die Lauenauer Firma Ebeling Haustechnik GmbH am Ende. Kurz vor dem Jahreswechsel hatte sie Insolvenz beim Amtsgericht Bückeburg beantragt. Die Gründe für das rasche Aus liegen dem Vernehmen nach bei Irritationen im Bereich der kaufmännischen Geschäftsleitung.

Voriger Artikel
Es qualmt noch
Nächster Artikel
Sohn übernimmt Firmenleitung bei Minda

Das Gebäude ist verkauft und die Fahrzeuge sind abgemeldet: Die Ebeling Haustechnik GmbH ist am Ende.

Quelle: nah

Lauenau. Neben den beiden Geschäftsführern sind sieben Mitarbeiter betroffen. Der Betrieb ruhe bereits, teilt auf Anfrage der vorläufige Insolvenzverwalter Jens Wilhelm (Hannover) mit, da Mitarbeiter selbst bereits gekündigt haben oder dies noch tun. Die meisten von ihnen sollen bereits vor einer neuen Beschäftigung stehen. Wilhelm rechnet mit einer vollständigen Liquidierung. Allerdings sind Gläubigerforderungen und Vermögensverhältnisse noch nicht ermittelt.

Ein weiterer Grund, warum die Firma nicht weiter bestehen wird, liegt am vorherigen Eigentümer des Unternehmens, Lars Ebeling. Dieser hatte die „Ebeling Elektrotechnik“ 1993 zunächst in Altenhagen II gegründet und sich später Betriebsräume in der Langen Straße in Lauenau geschaffen. 2010 zog er in das von ihm sanierte Gebäude in der Coppenbrügger Landstraße um.

Schwere Vorwürfe gegen Geschäftsführer

Eine schwere Erkrankung beendete allerdings sein berufliches Engagement als Elektromeister und Inhaber. Er verpachtete der neu gegründeten Ebeling Haustechnik GmbH am 1. Juli 2016 die Immobilie, alle Lagerbestände und den Fuhrpark. Nahtlos konnte es also weitergehen. Doch schon bald nach der Startphase sollen die vereinbarten Mieten ausgeblieben sein. Heute erheben Lars Ebeling und dessen Frau Susanne schwere Vorwürfe gegen den für den kaufmännischen Bereich verantwortlichen Geschäftsführer. Als Konsequenz kündigten sie die geschlossenen Verträge. Damit war das Ende der Ebeling Haustechnik GmbH besiegelt.

Die Firmenfahrzeuge stehen zum Verkauf. Das Gebäude ist veräußert worden: Der Messenkämper Tischlermeister Friedrich Remmer will einen Teil der Flächen für eine ständige Türen- und Fensterausstellung sowie Büroräume nutzen. Zugleich hofft er auf Untermieter.  nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,69%
TecDAX 2.544,00 +0,32%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
AXA World Funds Gl RF 163,13%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
FPM Funds Stockpic AF 102,55%

mehr