Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wirtschaft lokal Die Chefs führen durchs Hauptquartier
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft lokal Die Chefs führen durchs Hauptquartier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 23.08.2010
Bernardo Camona-Kunsch, Supervisor Picking (Mitte), kennt sich im Logistikzentrum aus. Er und seine Kollegen führen die Gäste durch die Packstationen. Quelle: pr.

Barsinghausen (thö). „Neuer Arbeitsplatz und neue Mitarbeiter. Da gibt es viel zu erzählen zu Hause“, sagte Vertriebsdirektor Marc Gebauer, als er am Sonnabend eine Gruppe im Foyer des Hauptquartiers begrüßte. „Damit Sie auch die unerbittlichen Chefs kennenlernen, führen wir Sie durch das Hauptgebäude.“ Gebauer hat noch neun Kollegen, ebenfalls Abteilungschef. Sie gehören wie Deutschland-Geschäftsführer Eugen Sterken zur Führungsspitze des Büroartikelkonzerns. Und fast alle haben beim Tag der offenen Tür die neue Kantine gezeigt, Blicke in die Büros und Besprechungsräume ermöglicht und erklärt, was es mit der Trainingsakademie auf sich hat.

Zunächst hatte Lyreco nur ein Logistikzentrum in Bantorf gebaut. 2008 hatte das Unternehmen dann beschlossen, die Hauptverwaltung seiner Deutschland-Zentrale mit ihren zehn Abteilungen zu zentrieren und ebenfalls in das Gewerbegebiet nach Bantorf zu verlagern. Die Konzentration ist seit Juli abgeschlossen. In der Hauptniederlassung in Bantorf arbeiten nun etwa 150 Mitarbeiter in der Logistik und etwa 90 in der Hauptverwaltung.

Viele Mitarbeiter wurden neu eingestellt. Das Durchschnittsalter aller Kollegen beträgt 29 Jahre. Beim Tag der offenen Tür, der als Sommerfest angelegt war, war häufig zu beobachten, wie Mitarbeiter einander nun ihre Partner und Familien vorstellten, von denen sie bislang nur erzählt hatten. Das Programm war so bunt und informativ, dass dem Konzern mehr als 450 Anmeldungen vorlagen. „Wir haben die Zahl der Führungen sowohl im Hauptquartier als auch durch das Logistikzentrum erhöhen müssen“, sagte Marketingmanagerin Nina Schrader. Die Mitarbeiter hatten viele Kuchen und Salate mitgebracht. Für Getränke und Gegrilltes hatte Lyreco gesorgt.

Alle Einnahmen gehen an das Projekt „Lyreco for Education“. Die 29 Lyreco-Niederlassungen in der Welt fördern in diesem Jahr mehrere Schulen und Kindergärten in einem Vorort von Rio de Janeiro.

Das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützt den Verein Weserbergland Tourismus bis 2012 mit insgesamt 300 000 Euro. Das Geld wird in drei Jahren zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr bekommt der Verein 44 000 Euro, in den kommenden beiden Jahren stellt das Wirtschaftsministerium jeweils 128 000 Euro zur Verfügung.

19.08.2010

Fünf Großunternehmen sowie die Verwaltung des Bundesfamilienministeriums und des nordrhein-westfälischen Integrationsministeriums nehmen bei einem Pilotprojekt ab September anonyme Bewerbungen an. Fortan müssen Name, Alter, Geschlecht und Herkunft nicht mehr erwähnt werden und auch ein Foto braucht dem Lebenslauf nicht mehr angefügt werden. Dadurch sollen nach Vorstellung der initiierenden Antidiskriminierungsstelle ausschließlich die fachlichen Qualitäten bei der Besetzung von offenen Stellen ausschlaggebend sein.

19.08.2010

Trotz der gerade überstandenen Finanzkrise, ist das Interesse an Eigentumswohnungen weiterhin groß. „Wir haben einen sehr guten Zuspruch über alle Bereiche vom Neubau bis hin zur Bestands-Immobilie“, freute sich Rüdiger Fischer anlässlich des Immobilientags der Sparkasse Schaumburg.

19.08.2010