Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Endspurt beim Weihnachtsshopping

Jetzt aber schnell Endspurt beim Weihnachtsshopping

Fünf Sonnabende hat der Dezember in diesem Jahr, einer davon ist Heiligabend. Für den Schaumburger Einzelhandel kein Grund zur Panik: Branchenkenner in Stadthagen und Bückeburg erwarten zum 24. eher den ganz normalen Wahnsinn als einen Supersamstag.

Voriger Artikel
Schaumburg blitzt ab
Nächster Artikel
Nur wenige Fehlmengen bei Schäfer's

LANDKREIS. „Es wird wie jedes Jahr ein paar Leute geben, denen morgens einfällt, dass Weihnachten ist“, sagt Günter Raabe vom Stadthäger Stadtmarketing. Den entscheidenden Anschub für das Dezembergeschäft werde das aber nicht geben. „Eher schon kracht es heute nochmal so richtig“, sagt Raabe.

Kaufrausch wird ausgebremst

 Letzten Endes werde der Kaufrausch am Heiligabend allein schon zeitlich ausgebremst. „Soweit ich weiß, macht der Letzte spätestens um 14 Uhr zu“, berichtet Raabe für Stadthagen.

 In Bückeburg erwartet Giovanni Di Noto im Heiligabend-Sonnabend einen „guten Umsatzbringer“. Auch das Vorstandsmitglied des Bückeburger Stadtmarketings rechnet fest mit den Weihnachtseinkäufern „auf den letzten Drücker“.

 Allerdings ist Di Noto in persönlichen Gesprächen dieses Jahr aufgefallen, dass ungewöhnlich viele ihre Weihnachtseinkäufe teils schon Wochen vorher erledigt hatten. Der ganz große Run sei somit an Heiligabend vielleicht doch nicht zu erwarten.

Viele fahren zum Einkaufen nach Hannover

 Aus Beobachtungen anderer Sonnabende im November und Dezember wisse Di Noto zudem, dass Schaumburg an Wochenenden kräftig Federn in Richtung Hannover lassen muss. Morgens sei er in der Landeshauptstadt vielen Bekannten aus dem Landkreis begegnet, in Stadthagen und Bückeburg dagegen seien die Innenstädte überraschend leer gewesen.

 Bückeburg im Speziellen wiederum habe gegenüber Stadthagen den Nachteil, dass ein Frequenzbringer wie C&A oder Hagemeyer fehle, von dessen Zugkraft dann alle Kaufleute profitieren. Dafür hätten in beiden Kleinstädten die Geschäfte einen großen Vorteil gegenüber dem einen oder anderen ihrer Pendants in Hannover. „Das Personal hier ist freundlich und hat Zeit für die Kunden“, ist Di Noto überzeugt. jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 13.172,00 +0,97%
TecDAX 2.517,25 +1,17%
EUR/USD 1,1765 -0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,43 +3,10%
LUFTHANSA 30,17 +2,12%
RWE ST 20,42 +1,36%
BEIERSDORF 100,92 -0,52%
DT. TELEKOM 15,53 -0,33%
ALLIANZ 198,81 -0,07%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 259,48%
Commodity Capital AF 215,59%
SQUAD CAPITAL EURO AF 92,87%
FPM Funds Stockpic AF 92,74%
Apus Capital Reval AF 90,96%

mehr