Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wissen 2015 knackt den Geburten-Rekord
Nachrichten Wissen 2015 knackt den Geburten-Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 30.06.2016
Rund 738 000 Babys wurden 2015 geboren. Quelle: Arne Dedert
Wiesbaden

Doch 2015 hatte noch mehr Rekorde zu bieten. So stieg die Zahl der Eheschließungen ebenfalls, ebenso die der Todesfälle. Rund 738.000 Babys wurden geboren, das waren 23.000 Neugeborene oder 3,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Zuletzt waren es im Jahr 2000 mehr (767.000).

Schleswig Holstein: Bevölkerung wächst

Im vergangenen Jahr sind in Niedersachsen und Bremen erneut mehr Menschen gestorben als Kinder geboren wurden. 2015 kamen in Niedersachsen rund 67.000 Babys zur Welt, während knapp 93.000 Menschen starben, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. In Bremen wurden im vergangenen Jahr 6.500 Kinder geboren, 7.800 Menschen starben.

Gut 23.500 Babys sind im vergangenen Jahr in Schleswig-Holstein zur Welt gekommen. Eine höhere Zahl gab es zuletzt im Jahr 2004 mit 24.100, wie aus Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag hervorgeht. Zwar sterben auch in Schleswig-Holstein Jahr für Jahr deutlich mehr Menschen als geboren werden, doch aufgrund von Zuwanderung wächst die Bevölkerung insgesamt.

Auch mehr Todesfälle

Etwa 925 000 Menschen starben 2015 in Deutschland, das waren 6,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit gab es erneut mehr Todesfälle als Geburten. Diese Differenz betrug aufgerundet 188 000 und war damit höher als im Jahr zuvor (153 000). Rund 400 000 Paare gaben sich 2015 das Ja-Wort, eine Steigerung um 3,6 Prozent.

dpa/RND

Wissen Entwicklung von Forschern - Keine Reste mehr in der Shampooflasche

Forscher arbeiten an Shampooflaschen, aus denen auch der letzte Rest heraustropft. Damit würden sie nicht nur vielen Verbrauchern eine Freude machen.

29.06.2016
Wissen Experimentelle Studie - Zika-Impfstoffe wirken bei Mäusen

Noch gibt es keinen Impfstoff gegen den Zika-Virus, aber eine aktuelle Studie gibt Hoffnung: Zwei experimentelle Impfstoffe haben sich bei Versuchen mit Mäusen als wirksam erwiesen. Die Tiere hätten bei Laborversuchen schon nach nur einer Impfdosis einen "kompletten Schutz" gegen das Virus entwickelt, heißt es am Dienstag im Fachmagazin "Nature".

28.06.2016
Wissen Anlässlich des 370. Geburtstages - Wespenart wird nach Leibniz benannt

Der deutsche Philosoph und Mathematiker Gottfried Wilhelm Leibniz wird Namenspate für eine neu entdeckte Wespenart. Es ist ein Geschenk zum 370. Geburtstag des Universalgenies.

28.06.2016