Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wissen Ruhe finden mit dem schwimmenden Drachen
Nachrichten Wissen Ruhe finden mit dem schwimmenden Drachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 23.05.2017
Ying und Yang nehmen eine zentrale Rolle im Tai-Chi ein. Die schwarze und weiße ineinandergreifende Welle symbolisieren die Gegensätze und Wechselspiele im Alltag, die sich auch in den fließenden Bewegungen des Tai-Chi wiederfinden: Steigen und Sinken, Öffnen und Schließen. Quelle: Pixabay
Leipzig

Zum Auftakt unserer neuen Tai-Chi-Reihe stellt Tai-Chi-Lehrer Andreas Gran (Bild) eine sehr einfache Übung aus dem Chansigong („Seidenfaden- oder Spiralübungen“) vor. Sie heißt: der schwimmende Drache.

Nehmen Sie dafür zunächst einen etwas mehr als schulterbreiten Stand ein (Video zur Grundhaltung am Ende des Textes) und lassen Sie einen Ihrer beiden Arme seitlich bis auf Schulterhöhe steigen. Lassen Sie den Arm in Ihrer Vorstellung nun auf der Wasseroberfläche schwimmen, wie ein Stück Treibholz. Ihr Ellenbogen hängt etwas durch – die Schulter ist entspannt. Durch eine sanfte Rotation des Körpers ziehen Sie Ihre Hand nun durch die oberste, lauwarme Wasserschicht – achten Sie dabei auf die Vorstellung des Ziehens. Ihr Blick und Ihre Aufmerksamkeit richten sich auf die Bewegung der Hand. Im Anschluss ist der andere Arm dran. Wiederholen Sie die Übung, so oft Sie mögen, wechselseitig (Video zur Übung am Ende des Textes).

Andreas Gran (35) ist Lehrer für Tai-Chi, Qigong, Kung-Fu und Selbstverteidigung in Leipzig. Bei mehrwöchigen Aufenthalten in Südchina bildet er sich regelmäßig im Mutterland der asiatischen Kampf- und Bewegungskünste fort. In den kommenden Wochen stellt er in der Rubrik „Durchatmen“ Einzel- und Partnerübungen aus dem Tai-Chi vor. Sie sind allesamt so ausgewählt, dass auch Anfänger die Bewegungsabläufe ausführen können . Ergänzend zu der Serie auf dieser Seite, gibt es Videolinks zur weiteren Veranschaulichung und Bewegungskorrektur. Die Kurzfilme geben zudem weitere Einblicke ins Tai-Chi. Quelle: Agnieszka Krus

Die Grundhaltung

Der schwimmende Drache

Von RND/caro

Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt das zusammen?

23.05.2017
Wissen 7,24 Millionen Jahre alte Fundstücke - Stammt der älteste Vormensch aus Europa statt aus Afrika?

In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen – das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz anders gewesen sein. Ist der Balkan die Wiege der Menschheit?

22.05.2017

Banken bieten Neukunden häufig attraktive Zinsen. Allerdings sollten Sparer genau hinschauen. Nicht immer wird der beworbene Zins auch für den gesamten Anlagebetrag gezahlt, heißt es im «Handbuch Geldanlage» der Stiftung Warentest.

22.05.2017