Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wissen Ebola-Virus noch nicht eingedämmt
Nachrichten Wissen Ebola-Virus noch nicht eingedämmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 10.12.2014
Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt im Kampf gegen Ebola vor falschem Optimismus. Quelle: Ahmed Jallanzo/dpa
Genf

Das Risiko für die Welt bleibe bestehen, solange die Epidemie andauere.

Die Lage in den am schlimmsten betroffenen Ländern habe sich aber verbessert, betonte Chan. Es gebe Fortschritte in Liberia, vor allem in der Region, wo Ebola im Dezember 2013 ausgebrochen war. Und auch in Guinea und Sierra Leone sei die Epidemie weniger schlimm als noch vor einigen Monaten. „Aber wir sehen immer noch eine große Zahl an Fällen.“ Die Helfer müssten dem Virus nachjagen.

Die WHO und die internationale Gemeinschaft hätten nicht rasch genug auf den Ebola-Ausbruch reagiert, gab die WHO-Generaldirektorin zu. „Wir haben nicht gesehen, was sich vor unseren Augen entwickelt hat.“ Bislang starben in den drei am stärksten betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone 6187 Menschen an Ebola. 17 517 Menschen wurden nach den letzten WHO-Angaben infiziert.

dpa

Wissen Moderner Dornröschenschlaf - Forscher will sich tiefkühlen lassen

Ein Professor will sich nach seinem Tod in eine Art Dornröschenschlaf versetzen lassen. Bei der Prozedur sollen auch ein Frostschutzmittel und Stickstoff zum Einsatz kommen. Sein Ziel: in der Zukunft geweckt werden. Ein Plan mit wenig Erfolgsaussichten, sagen Experten.

08.12.2014
Wissen Rettung von Höhlenforscher Westhauser - Kleines medizinisches Wunder

Die Rettung des schwer verletzten Höhlenforschers Johann Westhauser aus 1000 Metern Tiefe im Sommer gilt als kleines Wunder. Auch und gerade aus medizinischer Sicht.

08.12.2014
Wissen Verbesserung der Telekommunikation - Ariane-5-Rakete bringt Satelliten ins All

Zum sechsten Mal in diesem Jahr ist eine Ariane-5-Rakete in Kourou gestartet. Die beiden Satelliten an Bord sollen die Telekommunikation in den USA und Indien verbessern.

07.12.2014