Volltextsuche über das Angebot:

0°/ -2° wolkig

Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service
Schaumburg
Böse Schwestern scharfzüngig im Kurtheater

Lachsalven Bombardement

Es ist kein Auge trocken geblieben, als die Bösen Schwestern mit ihrem Programm „Wir warten aufs Christkind“ im Bad Nenndorfer Kurtheater ihr Publikum mit Lachsalven bombardierten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Baum des Jahres 2015

Seine relativ kleine und knorrig anmutende Statur ist ebenso sein Markenzeichen, wie die im Herbst goldgelb gefärbten Blätter. Die Rede ist vom etwa 20 bis 25 hohen Feldahorn, dem kleinen Bruder von Spitz- und Bergahorn und als Baum des Jahres 2015 der Nachfolger der Trauben-Eiche.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Spende für die SN-Weihnachtshilfe

Der Probsthäger Chor „Kreuz & Quer“ sowie ein diesem angeschlossener Jugendprojektchor haben Anfang Dezember in Meerbeck ein Benefizkonzert zugunsten der SN-Weihnachtshilfe gegeben (wir berichteten).

mehr
Krippenspiele

Kein Weihnachten ohne Krippenspiel: Seit Wochen bereiten sich zahlreiche Kinder und Jugendliche im Schaumburger Land auf ihren großen Auftritt als Engel, Hirte, als Maria und Josef  vor. So wie in Lindhorst, wo die Weihnachtsgeschichte gleich zweimal auf die Bühne gebracht wird.

mehr
Anzeige
WGs für Schwerstbehinderte

Die nächste große Investition steht an: Erneut plant die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) in Stadthagen die Errichtung eines neuen Gebäudes. Für rund vier Millionen Euro soll am PLSW-Standort an der Enzer Straße 52 ein Wohnhaus vor allem für schwerst-mehrfachbehinderte Menschen entstehen.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Max Uthoff gastiert mit „Gegendarstellungen“
Die Waffe des Pazifisten

Mit seinem Programm „Gegendarstellungen“ gastiert der Münchner Kabarettist Max Uthoff  Freitag, 9. Januar, 20 Uhr im Stadthäger Ratsgymnasium.  Tickets zum Preis von 22 Euro gibt es in der Geschäftsstelle der SN, Vornhäger Straße 44, Telefon (05721) 809226.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Politischer Ausblick auf 2015 Rot-grüne Ratsgruppe will Radwegenetz verbessern

Der Verbesserung des Radwegenetzes schreibt die Ratsgruppe SPD/Grüne für 2015 eine besondere Bedeutung zu. Man wolle entsprechende Etatmittel beantragen und „darauf drängen, dass das vorhandene Radwegekonzept umgesetzt wird“, so Gruppensprecher Jan-Philipp Beck.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Krippenspiel in Lauenhagen

Mit gereimten Versen, traditionell kostümiert und mit Liveübertragung: Die Konfirmanden der Kirchengemeinde Lauenhagen haben am Heiligabend die Geschichte der Geburt Christi dargestellt. Das Krippenspiel im Gemeindehaus ging wegen der jährlich großen Resonanz gleich zweimal hintereinander über die Bühne.

mehr
Ermittlungen nach Großbrand
Bild der Verwüstung: Die Lagerhalle mit samt der Gerätschaften ist vom Feuer völlig zerstört.rg

Bei der Ursache für den Großbrand in einer Lagerhalle im Nienstädter Gewerbegebiet handelt es sich vermutlich um einen technischen Defekt.

mehr

Schaumburg

Für ein Jahr nach Tansania
Ihr nächstes Weihnachtsfest werden Christoph Frischknecht und Sina Völker in der afrikanischen Sonne verbringen.Monatge: Harmening

„Nächstes Jahr feiern wir Weihnachten vielleicht unter einer afrikanischen Palme“ – Für Sina Völker (33), gebürtige Lindhorsterin, und ihren Partner Christoph Frischknecht (32) heißt es in diesen Festtagen Abschied nehmen von Familie und Freunden.

mehr
Samtgemeinde geht mit festen Zielen ins neue Jahr

Kreditaufnahme für den Schulausbau und Sanierung der Sporthalle in Sachsenhagen, ein genauer Blick auf den Feuerwehrbedarf und weiterer Ausbau der Regenwasserkanalisation - „zwischen den Jahren“ richtet sich auch in der Samtgemeinde Sachsenhagen der Blick auf die nächsten 365 Tage.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sanierung soll grundlegende Umgestaltung bringen

Die obere Kampstraße soll einen Bürgersteig bekommen. Dies ist das Ergebnis einer Diskussion um die Sanierung des Abschnitts zwischen Fußgängerzone und Am Thermalbad.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Programm in den „Phönix“-Kurlichtspielen
Orlando Bloom ist einer der Stars im dritten Hobbit-Teil.dpa
Von Tolkien bis Trickfilm

Das Kino-Jahr 2015 beginnt in Bad Nenndorf mit einem Publikumsmagneten: Der fesselnde dritte Teil der Saga „Der Hobbit“ ist ab Freitag, 2. Januar, in den „Phönix“-Kurlichtspielen zu sehen.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
„Rechts gegen Rechts“ könnte auch in Bad Nenndorf laufen Mit Spenden gegen Neonaziaufmarsch

Die Neonazis könnten sich beim kommenden Aufmarsch zum Bad Nenndorfer Winckler-Bad sprichwörtlich ins eigene Fleisch schneiden.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Günther Wehrhahn ist Gemeindedirektor
Marion Passuth mit Gemeindedirektor Günther Wehrhahn (rechts) und Stellvertreter Martin Schellhaus.gus

Günther Wehrhahn ist vom Stellvertreter zum Gemeindedirektor Hülsedes aufgestiegen. Der Gemeinderat wählte den bisherigen stellvertretenden Direktor in das neue Amt. Dabei gab es auch kritische Töne an Wehrhahns Vorgänger.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Top Themen
Die Themen: Strompreise sinken Energieeffiziente Hotels Kein Zutritt für Betrüger Heiß und kalt Mitmachen und gewinnen!
mehr
Matthias Egersdörfer hat gute Laune – vielleicht   120 Blumenkübel verschönern die Stadt  Post: Zustellstüt [...]
mehr
Bulipp spricht die Sprache der kindlichen Seele Justus Frantz gastiert im Schloss   Tourismus-Info ausgezeichnet Countdown [...]
mehr
Prunkvoll:  Apelern steht wieder im Zeichen des Karnevals Betrüger: Josef Müller beim Männerabend Buben: Max & [...]
mehr
SN-Kiosk App
Landesbischof Manzke spricht in der Stadtkirche

Viele Predigten am Heiligen Abend haben sich am politischen Zeitgeschehen orientiert. Im Mittelpunkt standen die Situation von Flüchtlingen, die Gefahren durch neue oder bestehende Konflikte wie in der Ukraine, dem Irak und Syrien und die zunehmende Angst in Deutschland vor Überfremdung und Islamisierung.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Im Ruhestand
Kramer geht nach 43 Jahren

Der vierte Advent ist ein besonderer Tag für den Vorsteher der Neuapostolischen Kirchengemeinde (NAK) Bernd Kramer (65) gewesen. Nach 43 Jahren ehrenamtlicher Arbeit, davon fast 40 Jahre als Priester und 22 Jahre als Leiter der Gemeinde Bückeburg, verabschiedete ihn Walter Schorr (61), Betreuer des Kirchengebiets NRW-Nord, in einem Gottesdienst in den Ruhestand.

mehr
Auf dem ökumenischen Krippenweg Die frohe Botschaft

Als besinnliche Einstimmung auf den bevorstehenden Heiligen Abend haben sich auch in diesem Jahr wieder rund zwei Dutzend gläubige Christen aufgemacht, den „Ökumenischen Krippenweg“ zu beschreiten.

mehr
wWite Teile des Stadtkerns abgedeckt
Freifunk deckt weite Teile des Stadtkerns ab – das leisten die vier Router, die Anlieger inzwischen in der Innenstadt installiert haben.ab

Fast jeden Abend sitzen zwei junge, dick eingemummelte Portugiesen auf der Bank vor der Stadtbücherei. Die Winterkälte nehmen sie in Kauf, wenn es nur nicht regnet – auf den Knien balancieren sie nämlich Laptops.

mehr
Nachmittagsgottesdienst an Heilig Abend

Kein Schnee weit und breit, nur nasskalter Nieselregen. Und dennoch zog es viele Familien zum Nachmittagsgottesdienst vor dem Beginn des Heiligen Abends in die im Lichter- und Kerzenglanz erstrahlende Christuskirche.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neujahrsempfang in St. Nikolai

Beim Neujahrsempfang der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden der Stadt Rinteln am Sonntag, 18. Januar, in St. Nikolai soll sie offiziell vorgestellt werden – die 100-seitige Festschrift zum 777-jährigen Bestehen eben dieses Gotteshauses.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Spätlese
Spätlese / Kolumne
Willkommen in’ Freuhjohr

De Dage wirret all lange länger, de Sunne will wier woarmen: De Freuhtied is nich mihr upteholen. Wat is dat fär’n Glücksgefeuhl, wenn de irsten Krokusse oda Tielöschen un sau füdder geele un blawe Foarwtupper up de brune Goarn-Iare zaubert.

mehr
SNack
SNack
Von praktisch über kreativ bis romantisch

Jedes Jahr zu Weihnachten quält sich so mancher mit der Frage: „Was verschenke ich?“ Um diese Frage für alle zu erleichtern, die noch nicht alle Geschenke beisammen haben, hat die SNack-Redaktion ein paar Geschenke-Tipps zusammengestellt.

mehr
Mein Landleben
Mein Landleben
Drei Nüsse für Eichhörnchen

Seit einigen Jahren füttere ich die Eichhörnchen in meinem Garten. Der Futterkasten hängt an einer Eiche auf dem nördlichen Teil meines Grundstückes. Ich kann ihn von der Küche aus beobachten, und wenn ich zur richtigen Zeit einen Kaffee koche, dann sehe ich auch ein Eichhörnchen.

mehr