Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal 16 Gruppen zeigen die Vielfalt der TuSG
Schaumburg Auetal 16 Gruppen zeigen die Vielfalt der TuSG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 30.08.2011
Vielfältiges Programm: Die Kinderturngruppe von Michaela Aldag zeigt das rhythmische Trommeln auf Gymnastikbällen, was durch sportliche Einlagen unterbrochen wird. Quelle: la
Anzeige

Auetal-Rolfshagen (la). Dafür hatten sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Auf der Bühne im Festzelt wurde ein spezielles Bilderbuch dargestellt. Knapp 20 Gruppen zeigten in einem Bild, was ihre Sportart ausmacht.

Die kleinen und großen, jungen und alten Sportler stellten je eine Szene auf der Bühne, angekündigt von jungen Damen, die durch Schilder darüber informierten, welche Gruppe gerade zu sehen ist und wann die entsprechenden Übungsstunden stattfinden. Durch das Programm führte Daniela Künneke, die als Clown verkleidet zu jedem Bild einen Reim vortrug. So hieß es zum Beispiel bei der Seniorengruppe: „Die Seniorengruppe ist in Rolfshagen der Hit, die Frisbeescheibe hält sie richtig fit.“ „Große Tiger, kleine Tiger, bei uns ist jedes Kind ein Sieger!“, hieß es zur Kinderturngruppe der Drei- bis Sechsjährigen.

Die zahlreichen Zuschauer im Festzelt quittierten die Szenen der Sportler mit tosendem Beifall. Sicher wird sich der eine oder andere eine der vielen Sportarten ausgewählt haben, die er in Zukunft einmal ausprobieren möchte.

Im Anschluss an das Bilderbuch zeigten noch verschiedene Gruppen Ausschnitte aus ihren Übungsabenden. Die Seniorinnen traten als Hausfrauen auf und zeigten, wie sich die Hausarbeit mit sportlicher Betätigung verbinden lässt. Einrad wurde gefahren, auf Bällen getrommelt, bei einer Aerobic-Stunde machten viele Besucher kräftig mit – die „Milchschnitten“ und der Spielmannszug sorgten ebenfalls für Kurzweil.

Abends stiegen dann eine Kinderdisco im Festzelt und anschließend ein zünftiger Tanzabend für die Großen.
Der Sonntag begann mit einem gut besuchten Gottesdienst im Festzelt und anschließendem Katerfrühstück. Mittags folgte das bunte Programm auf dem Sportplatz. Es wurde Fußball gespielt – und „Menschen-Kicker“. Sieben Mannschaften hatten sich für das Menschen-Kicker-Turnier angemeldet. Nicht nur die Aktiven, sondern auch die Zuschauer hatten jede Menge Spaß dabei. Zunächst wurde in Gruppen gespielt und dadurch die Halbfinalteilnehmer ermittelt.

Im ersten Halbfinale traf schließlich Rolfshagen Aktiv auf das Kita-Team. Mit einem 1:0 schaffte das Kita-Team den Einzug ins Finale. Dort trafen die Männer und Frauen auf das Team der Feuerwehr, das zuvor die DLRG mit 1:0 besiegt hatte.

Viele Tore fielen auch in dem Endspiel nicht, aber trotzdem war die Stimmung am Rand des Kastens, in dem die einzelnen Spieler ihre Plätze an den Stangen hatten, bestens. Das einzige Finaltor erzielte schließlich das Kita-Team, das damit den großen Jubiläumspokal gewann.

Am Sonntagnachmittag wurden auch die Gewinne der großen Tombola ausgegeben. Fast jeder Festbesucher konnte sich über einen tollen Preis freuen, denn die TuSG hatte Sachpreise im Gesamtwert von etwa 1700 Euro bei Sponsoren gesammelt. Den Hauptgewinn, einen Kaffeeautomaten, holte sich Jan Eggert.

Erst am Abend ging das dreitägige Fest der TuSG langsam zu Ende. „Es war ein gelungenes Fest, und ich denke, dass sich die Mühe wirklich gelohnt hat. Wir hatten viele Besucher, konnten unseren Verein mit all seinen Sparten und Gruppen ausführlich vorstellen und Lust auf Sport in der TuSG machen“, zog der Vorsitzende, Wilhelm Dieterich Bilanz.

Anzeige