Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal 1800 Tonnen belasteter Bodenaushub in Klein Holtensen
Schaumburg Auetal 1800 Tonnen belasteter Bodenaushub in Klein Holtensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.10.2018
Der Ausbau der Kreisstraße 64 geht gut voran. Bis Ende nächster Woche sollen die Kanalarbeiten abgeschlossen sein. Quelle: la
Klein Holtensen

„Die Schicht ist etwa 30 Zentimeter dick“, sagte der Polier der Baufirma Stabag, Daniel Männecke. Das belastete Material müsse gesondert entsorgt werden und das ist nicht ganz billig.

„Da kommen Mehrkosten in fünfstelliger Höhe auf uns zu“, stellte Bürgermeister Heinz Kraschewski im Gespräch mit dieser Zeitung fest. Männecke rechnete genauer nach: „Rund 1800 Tonnen haben wir abgefahren, und pro Tonne kostet die Entsorgung 41 Euro. Das macht unterm Strich also 73800 Euro.“ Mehrkosten, die die Gemeinde Auetal tragen muss.

„Damit konnte man nicht rechnen, weil es sich dort um eine alte Dorfstraße handelt. Aber in der Tiefe war das Erdreich eben mit dem belasteten Material durchmischt“, so Kraschewski. Selbstverständlich könnte das Material auch nicht wiederverwendet werden.

Ansonsten laufen die Bauarbeiten in Klein Holtensen gut und wie im Zeitplan angestrebt. „Das klappt hier alles bestens. Die Bauarbeiter sind sehr freundlich und immer hilfsbereit. Sie sorgen dafür, dass wir unsere Häuser immer erreichen können. Das läuft prima“, stellte ein Anwohner der Klein Holtenser Straße, Matthias Franzius, fest.

„Die Kreisstraße 63 ist mit allen Gossen und so fertig. Da fehlt nur noch die allerletzte Asphaltdeckschicht“, erklärte Männecke. In der Kreisstraße 64 werden derzeit links und rechts der Fahrbahn die dreireihigen Gossen gesetzt und die ersten Pflasterarbeiten durchgeführt.

Baumaßnahmen sollen spätestens Anfang Dezember abgeschlossen sein

Im weiteren Verlauf der Straße, von der Brücke bis zum Baustellenende, laufen noch Kanalbauarbeiten. „Die letzten 30 Meter werden aber in der kommenden Woche fertig“, ist sich Männecke sicher.

Mitte November, wenn alles gut läuft und das Wetter mitspielt, vom 19. bis 22. November, sollen die Asphaltierungsarbeiten durchgeführt werden. „Dann müssen in den nächsten ein bis zwei Wochen noch Restarbeiten erledigt werden und dann sollte die Maßnahme Ende November, spätestens Anfang Dezember, abgeschlossen sein“, so der Stabag-Polier.

Die Zufahrt zur Firma Holz Brehe ist übrigens immer gewährleistet. „Manchmal allerdings aus Richtung Wiersen und zwischendurch auch mal aus Richtung Kreuzung Klein Holtensen“, sagte Männecke.

Der Landkreis Schaumburg investiert in den Kreisstraßenausbau in Klein Holtensen rund 1,7 Millionen Euro. Für die Maßnahme gibt es allerdings auch eine Förderung vom Land. Der Kanalausbau und die -sanierung sind Sache der Gemeinde Auetal. la