Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Alles richtig gemacht

Kommunalwahl Alles richtig gemacht

Für einige Auetaler ist es sicher überraschend gewesen, als Rüdiger Teich nach den Querelen um die Bürgermeisterkandidatur 2014 seine politische Arbeit im Gemeinderat und für Rolfshagen einfach fortsetzte und jetzt bei der Kommunalwahl auch wieder für die SPD in den Ring stieg.

Voriger Artikel
23 Jahre – und bald Ortsvorsteher?
Nächster Artikel
Energie aus Antendorf

Rolfshagen. Aber er hat wohl alles richtig gemacht, denn mit 1107 Stimmen ist der Rolfshäger der Wahlsieger.

„Das zeigt mir, dass die Rolfshäger und viele Auetaler aus anderen Ortsteilen hinter mir stehen und meine Arbeit schätzen. Ich danke allen für ihre Stimmen und das Vertrauen. Es bestärkt mich darin, mich weiter für unseren Ort und die Gemeinde einzubringen“, sagte Teich gegenüber dieser Zeitung.

Gerne würde er wieder das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters übernehmen, zumal die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Heinz Kraschewski sehr gut sei. Selbstverständlich steht Teich auch wieder für das Amt des Ortsvorstehers in Rolfshagen zur Verfügung. „Das wird meine dritte Amtsperiode“, so Teich.

Es sei schon viel für Rolfshagen erreicht worden. Teich sprach die Dorferneuerung an, die er unbedingt weiter vorantreiben möchte. „Gepunktet hat unser Ort auch in Sachen Tourismus und Gastronomie. Das lässt sich schon sehen.“ Schließlich sei Rolfshagen ein Ort zum Genießen und Erholen, denn viel Industrie gebe es nicht. Daher müsse man andere Schwerpunkte setzen.

Ein Projekt, das der Ortsvorsteher unterstützen möchte, ist der geplante Bau des DLRG-Ausbildungszentrums. „Ich freue mich darüber, dass die DLRG so aktiv ist, und zwar nicht nur in unserem Ort, sondern auch in Rinteln am Doktorsee“, stellte Teich fest. Viele Kinder würden bei der DLRG das Schwimmen erlernen und im Verein sinnvoll beschäftigt und ausgebildet. „Dabei geht es nicht nur um die Schwimmausbildung, die DLRG bietet in Rolfshagen auch Erste-Hilfe- und Sanitäter-Ausbildungen an, und die Jugendarbeit, die hier geleistet wird, ist absolut vorbildlich. Der Verein muss einfach noch mehr Unterstützung bekommen – und eben das geplante Ausbildungszentrum.“

Erfolge auf überregionaler Ebene

Ein Leuchtturm sei auch die TuSG Rolfshagen mit ihren innovativen Angeboten. „In Sachen Integration und Inklusion ist der Sportverein wirklich erstklassig“, lobte Teich. Die Erfolge auf überregionaler Ebene seien herausragend. Auch der TuSG versprach der SPD-Politiker weitere Unterstützung.

„Und nicht zu vergessen sind selbstverständlich die Feuerwehren“, sagte Teich. Als aktiver Feuerwehrmann liegt ihm die sachgerechte Ausstattung der Einsatzkräfte sehr am Herzen. „Auch wenn es kostspielig ist, die Ausstattung und selbstverständlich auch die Fahrzeuge, müssen bereitgestellt werden.“

Als Ziele für Rolfshagen hat sich Teich noch viele weitere Punkte auf die Fahne geschrieben: Die kontinuierliche Erneuerung der Straßen, den Erhalt der örtlichen Versorgungseinrichtungen, den Ausbau des Familienzentrums zu einem Mehrgenerationenhaus als Tagestreff für Jung und Alt, eine gute Kinderbetreuung und Jugendarbeit, die Verbesserung der Friedhofspflege, die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung und eine vorsorgende Seniorenpolitik, damit sich Senioren in Rolfshagen weiterhin wohlfühlen können. Das Freibad, ein Pfund, mit dem Rolfshagen wirklich wuchern kann – wie viele Politiker bereits festgestellt haben – will Teich attraktiver machen, und zwar durch freies WLAN und die Beheizung durch das Blockheizkraftwerk der Biogasanlage von Heinrich-Jürgen Ebeling. Diesbezüglich laufen derzeit Planungen und Absprachen mit der Gemeinde. „Für das Freibad wäre es ein echtes Plus, wenn wir während der gesamten Saison angenehm temperiertes Wasser bieten könnten. Und da die Absorbermatten der Solaranlage ohnehin abgängig sind, muss die Gemeinde handeln. Vielleicht ist die Wärme der Biogasanlage eine Lösung“, so Teich.

Die beliebte Bürgersprechstunde, die immer montags von 17.30 bis 18.30 Uhr in seinem Ortsvorsteherbüro im Jugendzentrum stattfindet, wird Teich weiterhin anbieten. „Selbstverständlich bin ich aber auch außerhalb dieser Zeiten erreichbar.“

la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg