Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Auestraße gesperrt – aber nur kurz
Schaumburg Auetal Auestraße gesperrt – aber nur kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.10.2013
 Ein Mitarbeiter der Firma Hartmann legt für den Wasserverband Nordschaumburg die Anschlüsse in der Auestraße frei. Quelle: jaj
Anzeige
Auetal

Am Montag hat der Wasserverband Nordschaumburg eine Baustelle an der Auestraße eingerichtet und dafür die Zufahrt von der Auebrücke aus komplett gesperrt. Allerdings ist ein Ende der Sperrung in diesem Fall schnell absehbar: Bereits am Donnerstag soll der Verkehr nach derzeitigen Planungen wieder ungehindert durch die Auestraße fließen können.

 Anders, als es gestern einige grell orangefarbene Warndreiecke mit entsprechender Aufschrift vermuten ließen, was kein Rohrbruch Grund für die Arbeiten. Es handelte sich vielmehr um eine schon länger geplante Maßnahme.

 Die Baustelle wurde nötig, da im Zuge der Renovierung der Auebrücke eine neue Hauptversorgungsleitung in dem neuen Brückenaufbau verlegt worden ist. Diese Leitung, die Rehren mit Trinkwasser versorgt, konnte damals jedoch nicht an das vorhandene Rohrsystem angeschlossen werden. Dafür hätte nämlich – so wie jetzt erfolgt – die Auestraße gesperrt werden müssen. Und das wollte man zum damaligen Zeitpunkt angesichts der eh angespannten Verkehrssituation vermeiden.

 Jetzt hat der Wasserverband Nordschaumburg die notwendige Genehmigung aber bekommen. Während der Anschlussarbeiten wird die Wasserversorgung einiger Anlieger kurzzeitig unterbrochen werden, die Betroffenen Haushalte wurden jedoch vorab darüber informiert.

 Für den Wasserverband ist die Maßnahme „Tagesgeschäft“ sagt Geschäftsführer Werner Volker. Entsprechend niedrig sind auch die einkalkulierten Kosten in Höhe von etwa 5000 Euro. jaj

Anzeige