Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Auetaler Gewerbeverein engagiert sich für neuen Zunftbaum
Schaumburg Auetal Auetaler Gewerbeverein engagiert sich für neuen Zunftbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 14.11.2015
 Rolf Schlick vom Auetaler Gewerbeverein zeigt die einzigen beiden Zunftzeichen, die nicht zerstört wurden. Quelle: la
Anzeige
Auetal (la)

Zum Glück wurde dabei niemand verletzt, aber die 27 Zunftzeichen aus Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, Dienstleistungsunternehmen, Vereinen, Kirchen und Schule sowie die Sonne, der Mond und der Wetterhahn auf der Spitze wurden zerstört.

 Der Zunftbaum, erbaut und errichtet von rund 60 Helfern aus unterschiedlichen Vereinen und Betrieben, galt als „Symbol harmonischen Zusammenlebens“. So jedenfalls hat ihn die damalige Auetaler Bürgermeisterin Ursula Sapia bezeichnet.

 Nach vielen Anfragen von Bürgern waren sich die Vereine, die Gemeinde und der Gewerbeverein schnell einig, einen neuen Baum aufzustellen.

 Die Arbeitsgruppe des Auetaler Gewerbevereins, bestehend aus Rolf Schlick, Detlef Rauhut, Cornelius Padberg und dem Vorsitzenden Ernst Kastning, hat Gespräche mit der Gemeinde geführt und die Planungen erstellt. „Der Bauantrag ist genehmigt und die Verwaltung hat ihre Unterstützung zugesagt. Jetzt gilt es, Sponsoren für die 30 Holzembleme zu finden“, stellte Schlick fest.

 Der Gewerbeverein hat kürzlich alle Gewerbetreibenden und Vereinsvertreter angeschrieben und um finanzielle Unterstützung gebeten. „Ein Zunftzeichen wird zwischen 250 und 300 Euro kosten, je nach Aufwand“, erklärte Schlick. Schließlich sei es nicht einfach, zum Beispiel ein Pferd oder landwirtschaftliche Gerätschaften auszusägen. „Wenn sich aber vielleicht drei Landwirte zusammentun, dann müsste jeder nur 100 Euro bezahlen, bei sechs Landwirten wären es sogar nur 50 Euro“, stellte Schlick fest.

 Aber es darf selbstverständlich auch einfach so gespendet werden – ohne Zunftzeichen. Alle Sponsoren und Spender sollen am Baum auf einer Gründungsplakette verewigt werden.

 Der neue Zunftbaum soll, gemeinsam mit allen Bürgern, am 30. April 2016 festlich eingeweiht werden. Daher hoffen die Organisatoren, darunter übrigens auch Ortsvorsteherin Imke McGinty, dass sich in den nächsten Tagen viele Sponsoren bei Ernst Kastning, Telefon (05753) 4667, und per E-Mail an info@gewerbeverein-auetal.de melden.

Auetal Märchenstunde für Erwachsene - Gänsehaut auchohne Mord und Blut

Es funktioniert immer noch. Selbst der moderne Mensch, gewöhnt an multimediale technische Unterhaltungsmöglichkeiten, lässt sich einfangen von einem guten Erzähler oder – wie in diesem Fall – einer Erzählerin.

12.11.2015

Das hat wohl nicht geklappt: Am Sonnabendmorgen stellte die Angestellte einer Bäckerei an der Rehrener Straße fest, dass die Seiteneingangstür des Geschäfts beschädigt worden ist.

25.10.2015

Von der Straße abgekommen ist ein 21-jähriger Bückeburger am Sonnabendmorgen. Der junge Mann fuhr gegen 7.15 Uhr auf der Landesstraße 443 von Rehren kommend in Richtung Bernsen.

25.10.2015
Anzeige