Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auetaler Rat für Netzgesellschaft

Rolfshagen / Verwaltung Auetaler Rat für Netzgesellschaft

Der Gründung der Netzgesellschaft Auetal mbH mit der Gemeinde Auetal und den Stadtwerken Rinteln stimmte der Auetaler Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag (8. September) zu. Lediglich die drei anwesenden WGA-Ratsmitglieder enthielten sich. „Wir haben bereits im Juli nicht zugestimmt, weil wir die Meinung vertreten, dass es besser sei, zunächst den Vertrag mit E.on zu verlängern, mit variabler Kündigungsfrist“, begründete Heinrich Wente (WGA) die Entscheidung.

Rolfshagen (la). „Ich habe lange darauf gedrängt. Wir müssen das Geld in der Gemeinde halten“, sagte Rolf Wittmann (Grüne). Auch SPD und CDU sprachen sich für die Gründung der Netzgesellschaft aus.

In der Netzgesellschaft wird die Gemeinde Stammkapitalanteile in Höhe von 51 Prozent einbringen, die Stadtwerke 49 Prozent. Damit ist die Gemeinde mehrheitlich an der Stromnetzgesellschaft beteiligt. Die Geschäftsführung werden der Bürgermeister und der Leiter der Stadtwerke übernehmen. Fünf Aufsichtsratsmitglieder und neun Vertreter zur Gesellschafterversammlung werden bestimmt. Das Kapital in Höhe von 961.000 Euro wird aus den Rücklagen entnehmen. „Das ist sinnvoll. Zwar könnte man aufgrund der Entwicklung der Kapitalmärkte überlegen, einen Kredit aufzunehmen, aber in Zeiten der Schuldenkrise sollten wir ein Zeichen dagegen setzen“, sagte Friedrich Gärling (CDU).

„Bei einer Entnahme aus der Rücklage wären wir gezwungen, in den nächsten Jahren noch mehr zu sparen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg