Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Auetaler verunglückt

Mehr als 1,8 Promille Auetaler verunglückt

Ein Autofahrer aus dem Auetal ist am Sonnabendabend gegen 20.30 Uhr bei Aerzen verunglückt. Der 41-Jährige soll betrunken gewesen sein. Sein Atemalkoholwert betrug mehr als 1,8 Promille.

Voriger Artikel
80 Jahre Feuerwehr Klein Holtensen
Nächster Artikel
„Wunderbar, das wird großartig“

Mit einem speziellen Nothammer haben die Rettungskräfte das Dachfenster eingeschlagen, um den Fahrer aus dem Autowrack zu befreien. 

Quelle: ube

Aerzen/Auetal. Rettungsmannschaften der Feuerwehren Aerzen und Reher rückten aus, um den Mann zu befreien.

 Die Freiwilligen schlugen das Dachfenster des auf der Seite liegenden Wagens mit einem speziellen Nothammer ein, holten das Opfer behutsam aus dem Wrack. Der Verletzte wurde einem Notarztteam übergeben, am Unfallort behandelt und danach ins Sana-Klinikum eingeliefert. Wie schwer seine Verletzungen sind, ist unklar. Der BMW-Fahrer war auf der Bundesstraße 1 in Richtung Reher unterwegs. Sein Kombi fuhr gegen eine Warnbake und über den mit Gras bewachsenen Erdhügel, der auf dem Kreisel aufgeschüttet wurde, flog dann meterweit über eine Fahrbahn und einen Graben hinweg und landete auf einer Grünfläche. Der Verletzte sagte Ermittlern, er sei plötzlich hinter dem Steuer zusammengesackt. Die Beamten stellten den Führerschein des Auetalers sicher.

 Es ist nicht das erste Mal, dass Autofahrer auf den Aerzener Kreisel fahren. Ein Polizist schätzt, dass das bestimmt schon fünfmal passiert ist. ube

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg