Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Bordsteine kaputt, Gullydeckel abgesackt
Schaumburg Auetal Bordsteine kaputt, Gullydeckel abgesackt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 29.07.2011

Antendorf/Raden (la). Bis zu zehn Gebrauchtfahrzeuge „parken“ dort ohne Nummernschilder und verschandeln die Landschaft. Helmut Meier erhielt auf Nachfrage von den neuen Besitzern die Auskunft, dass in der Gärtnerei eine Blumenzucht seltener Pflanzen geplant sei. Inzwischen ist der Landkreis Schaumburg von der Gemeinde Auetal auf den offensichtlichen Missstand hingewiesen worden.
Abhilfe wünscht sich auch Ortsbrandmeister Wolfgang Ulbrich, dem einige „Stolpersteine“ bei dem Rundgang durch Antendorf ins Auge gesprungen sind. Vor allem die Bordsteinkanten auf der Antendorfer Straße und die abgesackten Gullydeckel in der Siedlung am Ammerkamp machen ihm Sorgen. Kein Verständnis hatten die Bürger dafür, dass die Landesstraße zwischen Rehren und Hattendorf schon wieder saniert wurde, während eine Befahrung des Abschnitts zwischen Antendorf und Pohle als lebensgefährlich einzustufen sei.
„Bei der Erneuerung der Straße von Hattendorf bis zur Auffahrt zur A 2 geht es um Gewährleistungsarbeiten, während es bei der Straße nach Pohle eine vollständige Sanierung geben muss, die ohne großen finanziellen Aufwand nicht zu leisten ist“, so Bethge, der aber der guten Hoffnung ist, dass mit den Arbeiten im nächsten Jahr begonnen wird.
In Raden bereitet ein verlegtes Erdkabel dem Ortsvorsteher schon seit Jahren Kopfzerbrechen. Auf gut 80 Metern ist die Straße Zum Papenacker seitlich abgesackt, weil nach den Erdarbeiten nicht genügend Material aufgeschüttet wurde. Auch dort werden abgesackte Gullydeckel in der Radener Straße bemängelt.