Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Der Alltag schmeißt manchmal alles um“

Kindergartenkoordinatorin hat Pläne „Der Alltag schmeißt manchmal alles um“

Lange ist es ruhig um die neue Kindergartenkoordinatorin und Qualitätsmanagerin Denise Fischer gewesen.

Voriger Artikel
„Hier ist man richtig Chef“
Nächster Artikel
Eine zweite Aue

Auetal/Rinteln/Hessisch Oldendorf. Was aber nicht heißt, dass sie untätig war. „Ich wirke im Hintergrund“, erklärt die 26-Jährige. Dennoch möchte sie mit einer neuen Homepage mehr an die Öffentlichkeit gehen. Diese richte sich nicht nur an die Fachöffentlichkeit, sondern soll mit kurzen Porträts aller Kindertagesstätten der beteiligten Gemeinden auch Eltern erreichen.

 Mittlerweile hat Fischer mit allen Kindertagesstätten Kontakt. „Mit einigen Teams arbeite ich intensiver als mit anderen“, sagt sie, „ich zwänge mich nicht auf.“ Mit dem mittlerweile von „Qualität im Prozess“ zu „Qualität im Dialog“ umbenannten Bewertungskatalog sollen positive Entwicklungen angestoßen, Impulse gegeben und vor allem „eine Regelmäßigkeit in den Prozess gebracht“ werden. Das alles aber, ohne dass die Eigenheiten der einzelnen Kitas verloren gehen.

 Gemeinsam mit den Mitarbeitern der einzelnen Kindertagesstätten erarbeitet die gelernte Erzieherin, die im Anschluss Soziale Arbeit studiert hat, Ziele. „Aber wenn ein Ziel gesetzt wird, schmeißt der Alltag manchmal alles um“, erklärt die gemeinsam von Rinteln, Hessisch Oldendorf und dem Auetal angestellte Koordinatorin. Man muss die Ziele eben immer an dem ausrichten, was auch möglich ist. Und das heißt, auch einmal ein Ziel verwerfen, weil es nicht umsetzbar ist. „Ich sage nicht, das muss jetzt geändert werden“, verdeutlicht Fischer ein weiteres Mal ihre Arbeitsweise. Dagegen möchte sie mit ihrer Arbeit Freiräume ermöglichen, um gemeinsam zu überlegen, wo man hin möchte.

 Eine Tendenz die Fischer schon jetzt, nach etwa zehn Monaten im Job, nennen kann: „Familiearbeit wird immer wichtiger.“ Vor 20 bis 30 Jahren, da seien Kindergärten meist nicht mehr gewesen als ein Platz, wo Kinder neue Freunde kennenlernen konnten und für einige Stunden am Tag sicher verwahrt wurden. Heute sind Themen wie frühkindliche Bildung, das Einbeziehen der Familie und das Optimieren der Arbeitsabläufe immer wichtiger.

 Als nächsten großen Programmpunkt der Initiative nennt Denise Fischer eine Fachtagung für alle Mitarbeiter, die im Sommer stattfinden soll. Dabei wird man sich abermals mit der Frage auseinandersetzen: „Was haben wir bisher gemacht?“ – und natürlich: „Wie geht es weiter?“

 Die Internet-Adresse von „Qualität im Dialog“ lautet www.qualitaet-im-dialog.com. Sie wird am kommenden Freitag komplett freigeschaltet.jak

 Denise Fischer präsentiert ihre neue Homepage der Öffentlichkeit.

jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg