Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal „Die drei ???“ lassen Gegnern keine Chance
Schaumburg Auetal „Die drei ???“ lassen Gegnern keine Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.10.2013
„Die drei ???“, Inge Vischer (von links), Stefan Knorr und Ute Markmann-Vrielink freuen sich über den Turniersieg. Quelle: la
Anzeige
Hattendorf

„Die drei ???“ haben das 7. Hattendorfer Bouleturnier gewonnen und die Titelverteidiger im Finale vom Thron gestoßen.

 Zehn Mannschaften sind am Tag der Deutschen Einheit in Hattendorf auf den beiden Boulebahnen angetreten. Drei bis vier Spieler pro Mannschaft, davon jeweils mindestens zwei Hattendorfer, jagten das „Schweinchen“. Und auch wenn der Spaß am Spiel im Vordergrund stand, so wurde doch ernsthaft, konzentriert und mit allen erlaubten Tricks des Sports gekämpft.

 „Zehn Mannschaften ist eine gute Teilnehmerzahl. Auch wenn wir schon mehr hatten. Schließlich muss man bedenken, dass ein langes Wochenende vor uns liegt und viele verreist sind“, sagte Ortsbrandmeister und Boule-Cheforganisator Thomas Peter. Wie in den vergangenen Jahren hatte die Ortsfeuerwehr zu dem Turnier eingeladen.

 Bislang hatten die Gastgeber auch immer gut abgeschnitten bei den Hattendorfer Boulemeisterschaften. Dreimal wurde der Pokal gewonnen und immer das Finale erreicht. Das schafften die Brandbekämpfer diesmal nicht. Sie scheiterten im Halbfinale.

 Erstmals verewigen sich „Die drei ???“ auf dem Holzbrett, das im Feuerwehrhaus eine Wand ziert, und dürfen nun für ein Jahr den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. „Die drei ???“ – das sind Ute Markmann-Vrielink, Inge Vischer und Stefan Knorr – wollen den Pokal von Haus zu Haus weiterreichen und ihn im nächsten Jahr auf jeden Fall verteidigen.

 Platz drei konnte diesmal das Team SV Hattendorf I ergattern. la

Anzeige