Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Endlich wieder zeitgemäß

Auetal / Gemeinde online Endlich wieder zeitgemäß

Was war denn eigentlich nicht in Ordnung, mit der alten Homepage der Gemeinde? „Kennen Sie die alte Seite?“, erwidert Doreen Schwarzlaff, Online-Beauftragte der Gemeinde, „Die Frage können Sie sich doch selbst beantworten.

Auetal. “ Okay, auf der Höhe der Zeit war das Auetal mit seiner Homepage tatsächlich nicht. Zwar hat sie alle notwendigen Informationen bereitgestellt, aber pflegeleicht war sie nicht in der Planung. Seit vergangenem Jahr wurde bereits an einem neuen Auftritt gearbeitet. Und seit vorgestern Nacht ist das Auetal wieder zeitgemäß.

 Responsiv – also auch für Smartphone-Bildschirme und Tablets optimiert –, modern, aufgepeppt, so beschreibt Schwarzlaff die neue Seite in drei Worten. Dass man in Zukunft auch mobil auf www.auetal.de zugreifen kann, war ihr ein Anliegen. Und der neue Bürgerservice, die Mängelanzeige, auch. „Wer das heute nicht bietet, ist nicht mehr am Puls der Zeit“, betont sie. Dort können Mängel und Schäden an öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen direkt online gemeindet werden, die zuständige Behörde kümmert sich dann darum.

 Beim Design habe man sich an den Farben des Auetaler Wappens orientiert, erklärt Schwarzlaff, allerdings einen etwas helleren Grünton gewählt. „Es soll ja frisch aussehen.“ Frisch sieht es tatsächlich aus, mit großen, immer wechselnden Bildern, die unter anderem das Heimatmuseum, das Rathaus und das Gewerbegebiet zeigen.

 Übersichtlicher und für den Nutzer leichter zu verwenden sei die Seite jetzt, betont Schwarzlaff. Auch wenn natürlich die Umstellung eine ganz gehörige Mehrbelastung bedeutet habe. Und auch jetzt ist die Arbeit noch nicht getan. Denn die Seite ist quasi „Work in Progress“, sie kann und soll auch mit dem Feedback der Bürger weiter angepasst werden.

 Die Informationen der alten Homepage wurden weitgehend übernommen, nur wo Aktualisierungen notwendig waren, wurden diese vorgenommen. Im Vorfeld sei auch die Überlegung aufgekommen, ob man, ähnlich wie die Stadt Rinteln, eine eigene App erstellen lassen solle. Man habe sich aber wegen des Mehraufwands und der dadurch auch deutlich höheren Kosten dagegen entschieden.

 10.000 Euro hat die Gemeinde nun für ihre neue Homepage in die Hand genommen. Was vergleichsweise günstig ist, wie Schwarzlaff erklärt. Nicht neu, aber jetzt prominenter platziert ist der Veranstaltungskalender der Gemeinde Auetal. In diesen sollten Veranstalter auch ihre Veranstaltungen eintragen lassen. Damit nicht der Eindruck entsteht, im Auetal ist nichts los. Erstellt hat die Homepage ein Unternehmen aus Bückeburg.jak Hinweis:

 Verbesserungsvorschläge und Veranstaltungshinweise können via E-Mail an rathaus@auetal.de eingereicht werden. Die Homepage der Gemeinde findet man auf auetal.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg