Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Entfernung falsch eingeschätzt

Schwerer Unfall auf der L443 Entfernung falsch eingeschätzt

Zu einem schweren Unfall ist es am Montagmorgen auf der Landesstraße 443 gekommen. Eine 28-jährige Obernkirchenerin wollte mit ihrem SUV nach links auf die L443 einbiegen und schätzte dabei das Tempo eines 62-Jährigen aus Bad Münder falsch ein, der mit seinem Renault Twingo aus Rehren kam.

Voriger Artikel
Kassenbestand schmilzt
Nächster Artikel
Sanierung läuft auf Hochtouren

Symbolbild

Quelle: Archiv

Borstel. Um 5.45 Uhr kam es nach Informationen der Polizei zum Zusammenstoß. Dabei wurden beide Unfallbeteiligten verletzt. Die Feuerwehren aus Rehren-Westerwald und Rolfshagen wurden alarmiert, da eine der Personen im Fahrzeug eingeklemmt sein sollte. Allerdings wurde der Einsatz wenige Minuten später abgebrochen.

„Als wir vor Ort waren, waren die Verletzten bereits im Rettungswagen. Wir mussten also nicht mehr eingreifen“, sagte Rolfshagens Ortsbrandmeister Stephan Meier.

Beide Unfallbeteiligten mussten ins Krankenhaus gebracht werden, die Unfallstelle war für die Unfallaufnahme gesperrt. Nach gut einer Stunde, als auch die stark beschädigten Fahrzeuge abgeschleppt worden waren, konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg