Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Freibad soll am 14. Mai öffnen

Es geht voran Freibad soll am 14. Mai öffnen

Die Sanierungsarbeiten im Freibad Rolfshagen gehen zügig voran. Am Montag wurde der Boden im Rutschbecken mit Folie ausgelegt. Bahnenweise rollten die Fachkräfte der Firma Ludwig Lehmann das blaue Plastik aus und verschweißten die Nähte. Das Material für den Boden ist ein anderes als für den Beckenrand.

Voriger Artikel
Person bei Frontal-Crash ums Leben gekommen
Nächster Artikel
Gottlob, ein neuer Pastor!

Das Rutschbecken ist bereits komplett mit Folie ausgelegt – im Boden mit rutschsicherem Material.

Quelle: tol

ROLFSHAGEN. Kleine Pyramiden sorgen dafür, dass man nicht ausrutscht. Im nächsten Schritt wird das Planschbecken mit der Folie ausgekleidet. „Es läuft gut“, freute sich Lehmann. Das Wetter spiele mit, und so könne man ohne große Pausen durcharbeiten. Die Sonne reflektierte am Montag kräftig in den leeren Becken. „Die Sonnenbrille gehört bei uns zur Sicherheitskleidung, und Sonnencreme können wir von der Steuer absetzen“, witzelte Lehmann.

Sonnensegel für das Planschbecken

Demnächst werden im Planschbecken die neuen Wasserspielgeräte installiert. Die entsprechenden Wasseranschlüsse sind bereits verlegt. Ein Wasserpilz, aus dem wie bei einer Dusche Wasser fließt, wenn die Kinder an einem entsprechenden Rad drehen, soll für Spielspaß sorgen. Außerdem wird es eine Kinderrutsche geben und einen Wasser speienden Fisch am Beckenrand. Ein Teil des Planschbeckens wird mit einem Sonnensegel überdacht, um den Kindern etwas Schatten zu spenden.

Gut 45.000 Euro investiert die Gemeinde Auetal in die Freibadsanierung. Die gleiche Summe fließt aus EU-Mitteln über die Leader-Projektförderung. Aber nicht nur die Firma Lehmann ist derzeit im Sonnetalbad fleißig. Auch Schwimmmeisterin Andrea Jagata kommt gut mit den Saisonvorbereitungen voran. Mit Unterstützung der Bauhof-Mitarbeiter bereitet sie das große Schwimmerbecken, die Technik, die Grünflächen und die Sanitäranlagen für die Saison vor. Demnächst wird das Wasser in das Schwimmerbecken eingelassen. Mitte nächsten Monats, voraussichtlich wieder am Sonntag, 14. Mai, soll das Sonnentalbad geöffnet werden. Die DLRG Rolfshagen lädt dann wieder zum beliebten Freibadfrühstück ein.

Eintrittspreise bleiben unverändert

Die gute Nachricht für alle Wasserratten – die Eintrittspreise bleiben unverändert. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche 1,30 Euro. Die Zehnerkarte für Erwachsene kostet 22 Euro, für Jugendliche zehn Euro. Für eine Saisonkarte müssen Erwachsene 50 Euro und Kinder und Jugendliche 26 Euro hinlegen, die Familienjahreskarte ist für 80 Euro zu haben. Auch die Morgen- und Abendtarife bleiben erhalten. Morgens zwischen 8 und 9 Uhr und abends ab 18 Uhr zahlen Erwachsene nur 1,50 Euro, Kinder und Jugendliche einen Euro.

Warten müssen die Wasserratten im Auetal allerdings noch auf beständig warmes Wasser. Noch ist man auf die Sonne und die Absorberanlage, die bei gutem Wetter für angenehme Temperaturen in den Becken sorgt, angewiesen. Geplant ist aber, das Sonnentalbad über Wärme aus der Biogasanlage der Familie Ebeling zu versorgen.

Dabei arbeiten die Familie Ebeling und die Gemeinde Auetal mit den Stadtwerken Weserbergland zusammen. Derzeit werden die Möglichkeiten und Kosten ermittelt. Wenn eine Umsetzung möglich ist, dann zur Saison 2018. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg