Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gottlob, ein neuer Pastor!

Vakanz in Rolfshagen endet Gottlob, ein neuer Pastor!

Frohe Kunde für die Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen – am 1. Juni ist die Vakanz vorbei. Robert Dierking wird das Pfarrhaus in Rolfshagen mit seiner Frau Alexandra und seinem einjährigen Sohn beziehen und als Pastor auf Probe seine erste eigene Gemeinde übernehmen.

Voriger Artikel
Freibad soll am 14. Mai öffnen
Nächster Artikel
Drei neue Firmen im Gewerbegebiet

Angelia Held begrüßt Pastor Robert Dierking und seine Frau Alexandra im Pfarrhaus in Rolfshagen.

Quelle: la

ROLFSHAGEN. „Ich glaube, dass sich die Gemeinde auf ihn freuen kann“, sagte Superintendent Andreas Kühne-Glaser gegenüber dieser Zeitung.

Der erste Eindruck ist positiv. Aufgeschlossen und sympathisch kommt der junge Pastor rüber. „Nein, selbstverständlich kannte ich das Auetal nicht“, gibt er schmunzelnd zu. Aber er habe sich über das Internet informiert und sei „schon einige Male inkognito durch die Dörfer gefahren“. „Es ist schön hier. Ich glaube, dass es hier viele Menschen gibt, die lieben, wo sie leben und die mit anpacken“, sagte Dierking. Und die Gemeinde Auetal scheine zu wissen, wie man junge Familien lockt. „Die Aktion ‚Jung kauft Alt’ und das Freibad mit günstigen Eintrittspreisen sind mir da schon besonders aufgefallen“, so der Pastor.

Dierking kommt aus Hannover, wo er gerade sein Vikariat beendet. Studiert hat er in Göttingen. In der Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen wird er seinen dreijährigen Dienst als Pastor auf Probe ableisten. „Diese Zeit führt für unsere jungen Pastoren zur Anstellungsfähigkeit. Das bedeutet, dass sie nach den drei Jahren verbeamtet werden und sich auf eine Stelle bewerben dürfen“, erklärte Kühne-Glaser. Man hoffe selbstverständlich, dass sich Dierking mit seiner Familie nach den drei Jahren so wohl in Rolfshagen fühlt und die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde so gut klappt, dass er dort auch über die „Probezeit“ hinaus bleiben möchte.

Die Bedingungen dafür sind gut, denn der Vorstand der Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen ist sehr aufgeschlossen und blickt der Ankunft des neuen Pastors hoffnungsvoll entgegen. „Wir sind hoch erfreut und gespannt“, sagte Angelika Held vom Kirchenvorstand. Man freue sich auf die Zusammenarbeit und darüber, dass die Gemeindearbeit künftig wieder von einem Pastor koordiniert wird. „Mit Pastor Dierking kommt sicher die Kontinuität für unsere Gemeinde zurück. Wir bekommen wieder einen Ansprechpartner, der die Fäden in der Hand hält“, so Held.

Selbstverständlich sei man allen dankbar, die während der gut einjährigen Vakanzzeit in der Gemeinde mitgearbeitet haben, und auch den Pastoren, die für die Gottesdienste verantwortliche gewesen sind, „aber ein eigener Pastor ist doch schon etwas anderes für die Gemeinde“, stellte Held fest.

Damit sich die Familie Dierking in Rolfshagen wohlfühlt, wurde auch das Gemeindehaus in den vergangenen Wochen umfangreich saniert. „Das war wirklich notwendig“, sagte Held. Eine neue Heizung wurde installiert, neuer Fußboden verlegt – und Fenster wurden ausgewechselt. „Das hat die Gemeinde mit Unterstützung der Landeskirche finanziert“, erzählte Held. Jetzt sei das Haus energetisch auf dem neuesten Stand. Mit rund 130 Quadratmetern Wohnfläche, einer Wiese hinter dem Haus und der idyllischen Lage, sei das Pfarrhaus bestens geeignet für eine Familie. „Ja, es ist wirklich schön hier. Und ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand und dem gesamten Helferteam, in das ich mich integrieren möchte, damit wir gemeinsam Gott und den Menschen dienen können“, so Dierking.

Am 1. Juni tritt Dierking seinen Dienst in „Karohagen“ an, und am Sonntag, 11. Juni, wird er in der Kirche in Rolfshagen ordiniert. „Das hat aber nichts mit seiner Einführung als Pastor in ‚Karohagen’ zu tun, sondern ist die Einsegnung für den geistlichen Dienst, also die Beauftragung als Pastor“, erklärte Kühne-Glaser. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg