Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Herz und Seele des Zuges
Schaumburg Auetal Herz und Seele des Zuges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 02.07.2015
Kurt Ackmann (rechts) erhält die Verdienstmedaille in God mit Diamanten. Quelle: pr.
Anzeige

Rolfshagen. Am 24. Oktober 1926 beschloss der damalige Turnverein, ein Trommlerkorps zu gründen. 1927 wurden die ersten Instrumente angeschafft, es waren Flöten. Die Leitung übernahmen Rudolf Achilles und Otto Meier. Das Trommlerkorps war bei den örtlichen Festen nicht mehr wegzudenken.

Nach der Zwangspause während des Zweiten Weltkrieges wurde der Spielmannszug wieder reanimiert. Die Leitung lag bis 1966 in den Händen von Otto Meier, Wilhelm Dieterich senior, Heinrich Büthe, Kurt Ackmann, Erwin Töpfer und Georg Söffker.

Von 1967 bis 1986 leitete Ackmann wieder den Zug. Der Spielmannszug wuchs in diesen Jahren von 13 bis auf zeitweise 48 Spielleuten an. Ab 1986 übernahmen wechselweise sechs Personen die Führung. Seit 2008 ist Ackmann wieder der Chef. Das jüngste aktive Mitglied ist elf und das älteste aktive Mitglied 75 Jahre alt, das älteste passive Mitglied, Heini Meier, ist 102 Jahre.

Für sein Engagement wurde ihm vom stellvertretenden Landesfachwart Klaus Wagener die Verdienstmedaille in Gold mit Diamanten von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände verliehen. r/pr.

Anzeige