Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hund in Rehren vergiftet?

Tier stirbt in Klinik Hund in Rehren vergiftet?

Mit Vergiftungserscheinungen brachte Julian Bredemeier aus Rehren seinen Hund Django am 29. Dezember zum Tierarzt.

Voriger Artikel
Hinter den Kulissen
Nächster Artikel
Singende und sammelnde Segensbringer

Django ist mutmaßlich an einem giftigen Köder gestorben.

Quelle: pr.

Rehren. Nur zwei Tage später verstarb der siebeneinhalb Monate alte Hund in der Tierklinik Bielefeld, an die er überwiesen wurde.
Dort wird derzeit untersucht, woran genau Django gestorben ist. 

Für Bredemeier ist klar: „Es handelt sich definitiv um eine Vergiftung. Er hatte weißes Zahnfleisch mit roten Flecken und Bluterbrechen, als sich die Organe auflösten.“ Irgendwo auf den Spaziergängen von Rehren nach Escher, der Hauptstraße entlang, oder auf der Strecke Richtung Hattendorf am Russenfriedhof vorbei, müsse Django das Gift gefunden haben.

Er habe bereits alle Nachbarn gewarnt und auch über Freunde verbreiten lassen, auf ihre Tiere besonders gut aufzupassen.  jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg