Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Licht für den Pendlerparkplatz

Autoaufbrüche Licht für den Pendlerparkplatz

So richtig gut ist der Pendlerparkplatz unter der Autobahnbrücke in Rehren nie angenommen worden. Die meisten Pendler parkten ihre Fahrzeuge bislang lieber auf dem Marktplatz oder hinter der Alten Molkerei.

Voriger Artikel
Feuerwehr verhindert Waldbrand
Nächster Artikel
Buntes Tuch als Geschenk

Durch die Sperrung des Parkplatzes hinter der Alten Molkerei für Dauerparker wird die Parkfläche unter der Autobahnbrücke jetzt stärker frequentiert.

Quelle: la

Rehren. Auf dem Marktplatz sind Dauerparker allerdings nicht zugelassen, und es wird bereits seit längerer Zeit kontrolliert. Somit haben sich die Pendler in den vergangenen Monaten auf dem Parkplatz hinter der Alten Molkerei zurückgezogen.

Dort hat die Gemeinde Auetal als Eigentümer und Vermieter der Räume in der Alten Molkerei jetzt ein Schild aufgestellt, durch das das Parken für Pendler und Dauerparker verboten wird (wir berichteten). „Es war eigentlich schon immer verboten, weil dieser Parkplatz zur Alten Molkerei gehört, aber bislang wurde es geduldet“, erklärte Bürgermeister Heinz Kraschewski. Mit Blick auf die Neueröffnung der Hausarztpraxis am 4. Oktober wird wieder mit mehr Nutzern der Parkplätze gerechnet. „Hier müssen wir für unsere Mieter, die alle Kundenverkehr haben, denken“, so der Bürgermeister.

 Die Botschaft mit der Androhung des Abschleppens ist inzwischen bei den Pendlern angekommen. Der Parkplatz unter der Autobahnbrücke wird wieder stärker frequentiert.

„Wir müssen aber etwas für die Nutzer von Fahrgemeinschaften, die ihre Autos unter der Brücke abstellen, tun, denn in der Vergangenheit kam es dort immer wieder zu Fahrzeugaufbrüchen und -beschädigungen“, sagte der Vorsitzende der Auetaler CDU-Fraktion, Friedrich Gärling . Die Christdemokraten haben daher jetzt einen Antrag an die Gemeinde gestellt, zu prüfen, ob durch eine bessere Beleuchtung und gegebenenfalls durch die Installation von Überwachungskameras mehr Sicherheit und dadurch mehr Akzeptanz für diesen Bereich erzielt werden kann. „Der Platz unter der Autobahnbrücke ist der einzige Bereich, der das Parken für Nutzern von Fahrgemeinschaften möglich macht“, so Gärling. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg