Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mit 20 schon ein „stiller Star“

Rolfshagen Mit 20 schon ein „stiller Star“

Sie ist erst 20 Jahre alt und schon ein „stiller Star“ und als solcher auch von der Gemeinde Auetal ausgezeichnet worden – die Rolfshägerin Manon Lehmann.

Voriger Artikel
Vereinsangebote zahlen sich aus
Nächster Artikel
Hindernis für Holzdiebe

Manon Lehmann

Quelle: la

Rolfshagen. Bereits im Sommer 2010 hat Manon Lehmann die Aufmerksamkeit vieler auf sich gezogen. Damals war sie, als 17-Jährige, an der Rettung eines Ertrinkenden am Doktorsee beteiligt. Seit vielen Jahren ist Lehmann in der DLRG-Ortsgruppe Rolfshagen aktiv.

 Die Wasserrettung am Doktorsee, Erste-Hilfe-Einsätze und die Vorstandsarbeit sind ihre Aufgabenbereiche. „Mir macht das ehrenamtliche Engagement in der DLRG sehr viel Spaß, denn in dem Verein habe ich auch meinen gesamten Freundeskreis“, erklärt die junge Studentin.

 Doch für ihr ehrenamtliches Engagement in der DLRG wurde sie beim Ehrenamtstag der Gemeinde Auetal nicht ausgezeichnet, sondern für ihren Einsatz für die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen. Lehmann betreut seit 2007 zwei Gruppen des Mädchenkreises der Kirchengemeinde. „Wir basteln, spielen, kochen und setzten uns auch mit christlichen Themen auseinander“, erklärt Lehmann.

 Im Vordergrund stehe es, spielerisch den Zusammenhalt in der Gruppe herzustellen. „Mir ist es sehr wichtig, den Kindern Werte wie Gemeinschaft, Freundschaft und vieles mehr zu vermitteln“, sagt die angehende Lehrerin für evangelische Theologie und Sozialwissenschaften. Jeden Freitag – außer in den Ferien – von 16 bis 17.30 Uhr arbeitet die junge Frau in ihrer Freizeit mit fünf- bis zehnjährigen Kindern und von 17.30 bis 20 Uhr in der zweiten Gruppe mit Kindern ab der vierten Grundschulklasse.

 „Ich bin durch ein Praktikum während meiner Konfirmandenzeit dazu gekommen und dabei geblieben“, erzählt Lehmann. Es bereite ihr Freude, auf die Kinder in den beiden Gruppen eingehen zu können und ihnen bei der Lösung von Problemen, die häufig auch im häuslichen Bereich bestehen, zu helfen. „Es ist einfach toll zu sehen, wie sich die Kinder entwickeln“, sagt die 20-Jährige.

 Für sich hat die Studentin aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit – außer der Freude – auch eine Erkenntnis gezogen: und zwar die, dass sie beruflich mit Kindern arbeiten möchte. Daher hat sie sich für das Lehramtsstudium in Bielefeld entschieden.la/la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg