Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Schießstand als Jahreshöhepunkt

Schützenverein "Zur Linde" Neuer Schießstand als Jahreshöhepunkt

Auf ein aktives Jahr 2016 hat der Vorsitzende des Schützenvereins „Zur Linde“ Kathrinhagen-Westerwald, Hartmut Kuhlmann, bei der Hauptversammlung im Schützenhaus zurückgeblickt. Höhepunkt sei die Einweihung des neuen Schießstandes gewesen.

Voriger Artikel
Ruhiges Jahr mit nur vier Einsätzen
Nächster Artikel
Geld zum „Aufhübschen“

Hartmut Kuhlmann (von rechts) und Ewald Stemme zeichnen Heinz Stemme für sein Engagement und 50-jährige Mitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes aus.

Quelle: la

Kathrinhagen. „Bis Mitte des Jahres waren unsere fleißigen Helfer noch mit den Abschlussarbeiten am Kleinkaliberstand beschäftigt. Doch dann war es endlich so weit“, so Kuhlmann. Die Eröffnungsfeier mit Pokalschießen sei eine gelungene Veranstaltung gewesen und der Schießstand einer der modernsten in der Region.

Kein Pokalschießen im Oktober

Schade sei, dass die Beteiligung am Pokalschießen mit den Jahren immer geringer geworden ist. „Deshalb setzen wir das im Oktober aus und richten dafür das Regionspokalschießen aus“, kündigte Kuhlmann an. Bestens besucht war dagegen wieder das Schützenfest. „Selbstverständlich feiern wir auch in diesem Jahr am Pfingstwochenende unsere Majestäten. Drei Tage Schützenfest, nämlich vom 3. bis 4. Juni, bleiben bestehen“, versprach Kuhlmann. Zunächst aber wird am 25. Februar, in der Weinschänke in Rohdental, der Königsball gefeiert.

Der Mitgliederbestand sei stabil geblieben, es sind sogar zwei Schützen mehr als im Vorjahr. „Das verdanken wir auch unserer hervorragenden Jugendarbeit“, stellte der Vorsitzende zufrieden fest.

Schießsportleiter Tobias Oetken informierte über die Schießergebnisse der einzelnen Teams, die alle recht gut waren. Von der 2. bis zur 5. Kreisklasse sind die Schützen aus Kathrinhagen/Westerwald in den Rundenwettkämpfen aktiv.

Julian Krüger siegt bei den "Knallerbsen"

Schließlich zeichnete Oetken noch die Vereinsbesten aus. Beim Luftgewehrschießen holte sich Julian Krüger den Titel bei den „Knallerbsen“ (Nachwuchsschützen). Luis Ackmann setzte sich bei den Schülern durch, Siegrid Ackmann in der Klasse Damen Alt und Hartmut Kuhlmann bei den Senioren. Beim Kleinkaliberschießen gewann Sigrid Ackmann die Klasse Damen Alt und Siegfried Kauhs bei den Senioren. Das Königsschießen gewann 2016 Anna Krummfuß, die die Schützen somit durch das Jahr führt.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen. Einstimmig wiedergewählt wurden: Frank Gerber (stellvertretender Vorsitzender), Nina Grohmann (Schatzmeisterin), Tobias Oetken (Schießsportleiter), Sabine Gerber (stellvertretende Schriftführerin), Carina Wente (stellvertretende Jugendschießsportleiterin) und Margitta Brand (stellvertretende Schießsportleiterin).

Für besonderes ehrenamtliches Engagement im Schützenverein „Zur Linde“ wurden Sabine Jäsche, Margitta Brand, Vera Kuhlmann und Heinz Stemme mit der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet.

Für 25-jährige Mitgliedschaft konnten Vera Ackmann, Monika Büthe und Daniela Hafenrichter geehrt werden. Heinrich Meier und Heinz Stemme gehören dem Verein seit 50 Jahren an, Helmut Haferland, Fritz Meier und Siegfried Menzel seit 60 Jahren. Heinz Stemme hat sich um den Schießsport besonders verdient gemacht und erhielt daher das Bronzene Ehrenzeichen des Niedersächsischen Schützenbundes.  la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg