Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsfeuerwehr Kathrinhagen feiert 80-jähriges Bestehen

Neues Fahrzeug nach 711 Tagen Ortsfeuerwehr Kathrinhagen feiert 80-jähriges Bestehen

Die Ortsfeuerwehr Kathrinhagen hat jetzt mit einer Feierstunde 80-jähriges Bestehen gefeiert. Das größte „Geschenk“ war das neue Feuerwehrfahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit einem 1000-Liter-Wassertank (TSF-W).

Voriger Artikel
Vollsperrung im „Kühlen Grund“ ist notwendig
Nächster Artikel
Kita-Leiterinnen: Gründe für Warnstreiks

Bürgermeister Heinz Kraschewski (links) nimmt im neuen TSF-W Platz und überreicht den Schlüssel an Ortsbrandmeister Ulrich Krummfuß.

Quelle: la

Kathrinhagen. „Vor 711 Tagen haben wir ebenfalls hier gestanden und ein neues Fahrzeug eingeweiht“, blickte Ortsbrandmeister Ulrich Krummfuß zurück. „Manche sagen es sind schnelllebige Zeiten, aber dass sie so schnell sind, hätten wir so selbst nicht geglaubt.“ Eigentlich würde ein neues Einsatzfahrzeug mehr als 25 Jahre seinen Dienst tun müssen.

 Krummfuß erklärte aber, dass das „fast neue“ Fahrzeug nun zur Ortsfeuerwehr Bernsen komme und das neue TSF-W für Kathrinhagen unbedingt notwendig geworden sei, um dem Gesetz zu genügen und den Schutz der Bürger im westlichen Auetal zu gewährleisten. „Für uns ist das neue Fahrzeug ein Quantensprung, und wir sind stolz darauf“, so der Ortsbrandmeister. „Wer kann schon sagen, zum 80. ein neues Auto bekommen zu haben.“

 Allerdings fehle dem neuen Einsatzfahrzeug noch die Pumpe. „Derzeit behelfen wir uns mit der alten Pumpe aus Rolfshagen und überbrücken so die Lieferschwierigkeiten der Herstellerfirma. Aber in Kürze soll auch die neue Pumpe geliefert werden“, so Krummfuß.

 Der Ortsbrandmeister blickte noch kurz auf acht Jahrzehnte Ortsfeuerwehr Kathrinhagen zurück. Als Gründungstag gilt laut einer Urkunde der 23. März 1935. Damals hatten sich 67 Mitglieder in der Urkunde eingetragen. Am 30. Mai 1935 gab es den ersten Einsatz – die Suche nach einem vermissten Kind in Westerwald. 1958 wurde das neue Gerätehaus eingeweiht. Das erste Fahrzeug war in den sechziger Jahren ein Ford Transit mit sogenannten Winkerarmen, die den Blinker ersetzten oder unterstützen. 1978 kam ein Mercedes mit Platz fürs Gerät, 2008 wurde das Fahrzeug aus Raden übernommen, ebenfalls ein Mercedes, aber größer. Das neue Gerätehaus konnte 2011 eingeweiht werden und 2012 kam das neue TSF.

 Bürgermeister Heinz Kraschewski gratulierte zum 80. Geburtstag und zum neuen Einsatzfahrzeug: „Die Umbesetzung des TSF nach Bernsen und die Neuanschaffung des TSF-W ist ein Baustein des von Gemeinde und Feuerwehr gemeinsam entwickelten Gesamtkonzepts.“ Der Brandschutz im gesamten Auetal wurde durch dieses Konzept sichergestellt. „Wir wollen das Wünschenswerte und Denkbare immer unter dem Blickwinkel des für die Gemeinde Machbaren betrachten.“ la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg