Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Politik entscheidet über Fahrstuhl

Arbeiten am Auetaler Rathaus Politik entscheidet über Fahrstuhl

Das Auetaler Rathaus in Rehren ist saniert, aber noch immer ist es nicht barrierefrei. „Wir stellen bereits seit 2013 immer wieder Anträge für einen Fahrstuhl, aber bislang ist nichts geschehen.

Voriger Artikel
Baby aus Klinik entlassen
Nächster Artikel
Gruft und Sarg aufgebrochen

In das Auetaler Rathaus soll demnächst ein Aufzug eingebaut werden.

Quelle: la

REHREN. Dabei wäre es wichtig, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen das Rathaus aufsuchen können“, sagt Alfred Niedert, Vorsitzender des Auetaler Senioren- und Behindertenrates.

Genaue Pläne gibt es noch nicht, aber die einzige Möglichkeit für einen Fahrstuhl wäre im hinteren Teil des Gebäudes. „Dort könnte ein Aufzug angebaut werden, der direkt in den jetzigen Wartebereich führt“, hatte Sebastian Wittek von der Bauabteilung der Gemeinde kürzlich festgestellt.

„Die Politik muss darüber entscheiden“, sagte jetzt die Stellvertreterin des Bürgermeisters, Doreen Schwarzlaff. Der Aufzug sei Bestandteil des Haushalts 2018 und darüber müsse im Rat am Donnerstag, 15. März, beschlossen werden. 45000 Euro sind für einen Aufzug am Rathaus vorgesehen. „Dafür könnte es Leader-Fördergelder geben. Die Lokale Aktionsgruppe der Leader-Region Westliches Weserbergland hat bereits einen Beschluss gefasst, einen Antrag zu unterstützen“, sagte Schwarzlaff. Wenn der Antrag gestellt und genehmigt wird, könnten 50 Prozent der Brutto-Kosten aus Leader-Mitteln finanziert werden.

„Wir sind zuversichtlich, dass der Aufzug noch in diesem Jahr gebaut wird und unser Rathaus dann endlich barrierefrei ist“, zeigt sich Niedert zuversichtlich. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg