Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Richtfest am Feuerwehrhaus in Bernsen

Erster Abschnitt geschafft Richtfest am Feuerwehrhaus in Bernsen

Nach nur vier Monaten Bauzeit haben die Feuerwehrleute in Bernsen jetzt Richtfest gefeiert. Das neue Feuerwehrhaus wächst und wächst. „Was wir in den vergangenen vier Monaten geschafft haben, darauf können wir stolz sein“, stellte Ortsbrandmeisterin Helen Beißner fest.

Voriger Artikel
Mehr Anerkennung für Aktive gefordert
Nächster Artikel
Dauergast im Gefängnis – dabei bleibt’s

Es ist geschafft: Ortsbrandmeisterin Helen Beißner (v. l.), Bürgermeister Heinz Kraschewski, Gemeindebrandmeister Michael Möller und Zimmermannsmeister Jörn Kluge trinken auf das gerichtete Feuerwehrhaus.

Quelle: la

Bernsen. Zuvor hatte sie, gemeinsam mit Bürgermeister Heinz Kraschewski und Gemeindebrandmeister Michael Möller den letzten Nagel in den Dachstuhl geschlagen.

 Kein leichtes Unterfangen, denn Zimmermannsmeister Jörn Kluge hatte einen sehr langen und etwas krummen Nagel ausgewählt. Großes handwerkliches Geschick zeigte Kraschewski, der den Nagel mit „links“ immer wieder im Balken versenkte. Trotzdem gab es einige Schnäpse zu trinken, denn für jeden Schlag, der daneben ging, mussten die drei „Bauherren“ ein Glas trinken. „So ist das Sitte und Tradition“, hatte Kluge in seinem Richtspruch festgestellt.

 Noch in diesem Jahr sollen die Türen und das Tor eingebaut werden, dann folgen der Innenausbau und im Frühjahr 2015 die Dämmung. „Es gibt noch viel zu tun, aber ich weiß, dass wir fleißige Helfer haben, die das schon schaffen“, so Beißner.

 „Schnell wie die Feuerwehr, das trifft im wahrsten Sinne des Wortes auf die vielen ehrenamtlichen Helfer zu, die diesen Anbau so schnell und unkompliziert hochgezogen haben“, stellt Kraschewski fest. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg