Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rund 3500 Stunden Arbeitseinsatz

Bernser Feuerwehr stolz auf Eigenleistungen Rund 3500 Stunden Arbeitseinsatz

Das Jahr 2015 ist für die Ortsfeuerwehr Bernsen vom An- und Umbau des Feuerwehrgerätehauses geprägt gewesen. „Rund 3500 Stunden haben wir gewerkelt, gehämmert und aufgebaut.

Voriger Artikel
Waschmaschine brennt
Nächster Artikel
25.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Günther Möller gehört der Feuerwehr Bernsen seit 40 Jahren an.

Quelle: la

Bernsen. Am 10. Oktober konnten wir Einweihung feiern“, stellte Ortsbrandmeisterin Helen Beißner während der Hauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus fest. Sie lobte die „hervorragende Kameradschaft“ innerhalb der Bernser Wehr.

 Diese stellte auch Bürgermeister Heinz Kraschewski in seinem Grußwort heraus und dankte den Einsatzkräften. „Nicht nur euer Einsatz beim Großbrand im Dorf, auch eure sagenhafte Unterstützung der Familie Wittmann muss ich einfach herausstellen“, spielte Kraschewski auf die spontane Bürgerhilfe an, als die Wittmanns aufgrund eines Hausbrandes plötzlich auf der Straße standen.

 Beißner blickte auf weitere Einsätze, Übungen, Fortbildungen und Dienste zurück. Acht Einsätze, davon zwei Brandeinsätze und sechs Hilfeleistungen wurden von den 21 Aktiven absolviert, darunter ein Unfall auf der L443 mit einem Schwerverletzten und einem Toten.

 Aber auch die Geselligkeit wurde gepflegt. Das Osterfeuer haben die Einsatzkräfte organisiert und die Jugendlichen mit Unterstützung der Aktiven das Tannenbaumsammeln. Derzeit gehören drei Nachwuchskräfte der Jugendwehr an und drei der Kinderwehr. „Am 21. Mai wollen wir eine Infoveranstaltung für die Kinderfeuerwehr organisieren und Kindern spielerisch Einblicke in unsere Arbeit bieten. So hoffen wir neue Mitglieder werben zu können“, so Beißner.

 Der langjährige Aktive und ehemalige Ortsbrandmeister Wolfgang Richter wurde mit einem Präsent in die Altersabteilung verabschiedet. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Günther Möller geehrt.  la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg