Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Schornsteinbrand endet glimpflich
Schaumburg Auetal Schornsteinbrand endet glimpflich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 06.02.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Rolfshagen

Die 15 Einsatzkräfte hatten das Geschehen vor Ort schnell im Griff. Sie löschten den Brand von unten durch eine Luke mit Sand und forderten den zuständigen Schornsteinfeger an. Dieser musste den Schornstein gründlich kehren. „Bei dem Brand hatten Ablagerungen am Rand Feuer gefangen. Das ist nicht ungefährlich“, sagte Ortsbrandmeister Stephan Meier.

 Grundsätzlich würden Schornsteine einmal pro Jahr ausgekehrt. „Wenn allerdings im Ofen oder Kamin nasses Holz verbrannt wird, setzt sich der Ruß an den Schornsteinwänden ab und kann leicht Feuer fangen.“ Wer einen Schornsteinbrand feststellt, sollte sofort die Feuerwehr alarmieren und keinesfalls versuchen, mit Wasser zu löschen, denn das kann zu einer Explosion im Schornstein führen und zu Rissen in den Wänden. „Allenfalls selbst mit Sand löschen“, rät Meier. Besser sei es, solche Brände durch geeignetes Brennholz zu vermeiden.r

Vor einem Jahr hat der Kathrinhäger Ortsbrandmeister Ulrich Krummfuß während der Hauptversammlung festgestellt, dass die Ortswehr nichts Besonderes vor habe.

05.02.2015
Auetal Historische Bauwerke im Auetal - Übersehene Kleinode

In der Spurensuche der Schaumburger Landschaft, in der das Wissen um wertvolle Zeugnisse der Kultur und der historischen Landnutzung zusammengetragen wird, finden sich auch Handwerkerhäuser in Rannenberg.

01.02.2015
Auetal Borsteler Dorfgemeinschaft zieht Bilanz - Kastanien werden freigeschnitten

Der Neubau der östlichen Aue-Brücke ist 2014 der arbeitsreiche Höhepunkt für die Dorfgemeinschaft Borstel gewesen, aber längst nicht die einzige Aktivität.

31.01.2015
Anzeige