Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Schwerverletzter in Lkw eingeklemmt
Schaumburg Auetal Schwerverletzter in Lkw eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 23.09.2017
Ein Kraftakt mit schwerem hydraulischen Gerät war nötig, um den Lkw-Fahrer nach 30 Minuten aus seinem Führerhaus zu befreien. Quelle: pr
Rehren/Lauenau

Dem Einsatzbericht der Feuerwehr zufolge sicherte die Straßenmeisterei seit den Abendstunden einen liegengeblieben Schwerlasttransporter zwischen den Anschlussstellen Lauenau und Rehren ab. Als die Feuerwehr nach der Alarmierung um 4.46 Uhr am Unfallort eintraf, befand sich der Mitarbeiter der Straßenmeisterei bereits außerhalb seines kaputten Wagens. Der Rüstzug der Samtgemeinde Rodenberg machte sich daran, den verletzten Lkw-Fahrer aus dem deformierten Fahrerhaus zu befreien.

Rettung nach 30 Minuten

Mehrere hydraulische Rettungssätze inklusive Rettungsscheren, Spreizer und Zylinder, sowie eine Säbelsäge waren nötig, um den Fahrer schnellstmöglich zu befreien. Von beiden Seiten wurde eine Zugangs- und Rettungsöffnung geschaffen, die A-Säulen getrennt und das Führerhaus aufgestemmt. Die Befreiung gelang etwa 30 Minuten nach Eintreffen der Einsatzkräfte und der Verletzte konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Beide Fahrer wurden ins Krankenhaus transportiert.

Über 50 Kräfte im Einsatz

Weitere Kräfte standen in Bereitschaft, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Einsatzstelle aus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Lauenau und Rodenberg jeweils mit etwa 55 Einsatzkräften. r