Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
TuSG verleiht 99 Sportabzeichen

Sonderpreis erhalten TuSG verleiht 99 Sportabzeichen

99 Hobbysportler haben im vergangenen Jahr bei der TuSG Rolfshagen die Leistungen für ihr Sportabzeichen abgelegt. Rund zwei Drittel waren Kinder und Jugendliche. Zudem haben sechs Familien die geforderten Sportübungen erfüllt.

Voriger Artikel
Frühjahrsputz im Auetal
Nächster Artikel
Alle Plätze für eine Grünschnittdeponie vom Tisch

Joachim Gotthardt von der Sparkasse Schaumburg (von rechts) überreicht eine Urkunde und einen Scheck in Höhe von 500 Euro an Wilhelm Dieterich, Inge Brehmeier, Melanie Wansner und Renate Hahne.

Rolfshagen. Der TuSG-Vorsitzende Wilhelm Dieterich stellte dazu fest: „Das ist eine enorme Steigerung.“ 2008 waren es noch 37 Sportabzeichen, die die TuSG verleihen durfte und 2014 eben die genannten 105. In den vergangenen sechs Jahren hat sich die Zahl damit verdreifacht. Dieterich erklärte: „Das ist der Grund, warum wir die Verleihung nicht mehr während der Jahresversammlung machen, sondern heute diesen gesonderten Termin hier im Gemeindehaus anberaumt haben.“ Zwar waren nicht alle Absolventen zur Verleihung gekommen, aber mit rund 70 Sportlern doch eine große Anzahl.

Bevor diese ihre Urkunden und Anstecknadeln in Bronze, Silber und Gold erhielten, wurde die TuSG Rolfshagen belohnt – und zwar von der Sparkassen-Finanzgruppe. Die TuSG hatte sich auf einen Wettbewerb der Sparkasse beworben und einen Sonderpreis für ihre Inklusionsarbeit erhalten.

Joachim Gotthardt, Marktbereichsleiter der Sparkasse Schaumburg für den Bereich Obernkirchen und Auetal, überreichte Dieterich eine Urkunde und einen Scheck in Höhe von 500 Euro. „Sie leisten vorbildliche Arbeit in Sachen Inklusion und das war der Sparkassen Finanzgruppe dieser Sonderpreis wert“, so Gotthardt.

Die gestiegene Zahl der Sportabzeichen in der TuSG Rolfshagen hängt auch mit der Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Rinteln zusammen, denn zahlreiche Menschen mit Behinderungen absolvieren ihre Sportabzeichenübungen bei der TuSG. Die Prüferinnen Michaela Aldag und Melanie Wansner haben sich dafür speziell weitergebildet. Sie nehmen auch die Übungen bei den Kindern und Jugendlichen ab. Renate Hahne und Inge Brehmeier „betreuen“ die etwas älteren Sportler als Trainerinnen und Prüferinnen.

Von Mai bis Oktober jeden Jahres kann bei der TuSG jeden Montag ab 18 Uhr und jeden Freitag ab 16 Uhr auf dem Sportplatz trainiert werden. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg