Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Turm muss saniert werden

Hauptversammlung bei Rolfshagen Aktiv Turm muss saniert werden

Siegbert Held, der Vorsitzende von Rolfshagen Aktiv, hat bei der Hauptversammlung auf ein sehr aktives Jahr zurückgeblickt: „Wir waren irgendwie ständig unterwegs.“

Voriger Artikel
Einfach kurz Druck machen
Nächster Artikel
Wechsel an der Spitze des DRK-Ortsverein Rolfshagen

Corinna Miksch ist in den Vorstand aufgerückt.

Rolfshagen. Die neue Broschüre „Rolfshagen – ein starkes Stück Auetal“ wurde auf den Markt gebracht und an alle Haushalte verteilt. Des Weiteren seien der Maibaum und drei neue Schwedenbänke aufgestellt worden. Am Erntefest habe sich der Förderverein ebenso beteiligt wie am Weihnachtsmarkt der örtlichen Vereine. Zudem richtete Rolfshagen Aktiv das Laternenfest aus. „Unsere Gewerbeschau ,Rolfshagen stellt aus‘ war mit 32 Ausstellern und Vereinen und vielen, vielen Besuchern ein Renner“, nannte Held den Höhepunkt. In diesem werde aber pausiert, „denn dazu war der Arbeitsaufwand einfach zu groß“.

 Held sprach den Vandalismus an, der derzeit um sich greift. Straßenschilder und Wegweiser, die in Gräben geworfen wurden, das beschädigte hölzerne Schulmännchen und zerstörte Blumenkübel seien Zerstörungstaten, die nicht zu verstehen seien.

 2015 soll für die Aktivisten etwas ruhiger werden. Im Herbst soll ein Boule-Turnier ausgerichtet werden, und selbstverständlich nimmt der Verein am Weihnachtsmarkt teil.

 Die TuSG Rolfshagen soll bei der Anschaffung eines Sport- und Spielgerätes auf dem multifunktionellen Sportplatz finanziell unterstützt werden. Geplant ist die Anschaffung einer Doppelzugstation und eines Fahrradsteppers. Über einen Zuschuss von 2000 Euro von der Dorfgemeinschaft werden die Vereine demnächst entscheiden.

 Peter Treff regte an, das Ost-Zifferblatt der Turmuhr zu sanieren. „Das ist völlig verwittert.“ Zudem müssten die Schallfenster im Turm saniert werden. „Das sind Holzfenster aus dem Jahr 1924 – die sind hin. Wir müssen einen Antrag an die Gemeinde stellen, Geld für neue Schallfenster im Haushalt bereitzustellen.“

 Der langjährige Schatzmeister, Roberto Allessandro hat Rolfshagen verlassen und damit auch den Förderverein. Zur Nachfolgerin wurde Corinna Miksch gewählt. rnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg