Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Vorerst doch kein Radweg bis zum Steinzeichen
Schaumburg Auetal Vorerst doch kein Radweg bis zum Steinzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 11.03.2018
Zurzeit ist das Radeln auf der schmalen Landstraße aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens viel zu gefährlich. Quelle: la
Anzeige
Steinbergen

„Wir haben das Projekt für 2018 nicht angemeldet, und das hat mehrere gute Gründe“, sagte Markus Brockmann von der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln. Man habe keine Kapazitäten für eine solche Baumaßnahme. „Wir bekommen keine Ingenieure. Von vier freien Stellen konnten wir nur eine besetzen“, so Brockmann. Da müsse man dann Prioritäten setzen und die vorhandenen Ressourcen sinnvoll einsetzen.

„Dazu kommt, dass auf der A2 im Sommer eine Großbaustelle im Bereich Auetal eingerichtet wird. Da rollt dann der Umleitungsverkehr über die Landesstraße“, so Brockmann.

Pläne liegen in der Schublade

Ganz gestrichen ist der 2,1 Kilometer lange Radweg aber nicht – schließlich liegen die Pläne dafür fertig in der Schublade. „Die Planfeststellung für den Radweg läuft irgendwann aus, und vorher sollte das Projekt schon realisiert werden“, so Brockmann.

Erst 2016 war der Radweg von Bernsen bis zum Steinzeichen Steinbergen im „vordringlichen Bedarf“ des Radwegekonzepts für Landesstraßen aufgenommen worden. Für den Tourismus im Weserbergland, besonders im Auetal, wäre der Radwegeanschluss in dem Bereich wichtig. Zurzeit ist das Radeln aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auch mit viel Schwerlastverkehr auf der relativ schmalen Landesstraße viel zu gefährlich. la

Anzeige