Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile 20-Jähriger schwebt weiter in Lebensgefahr
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile 20-Jähriger schwebt weiter in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.09.2016
Ein Fahrradschloss und ein Turnschuh liegen nach dem Unfall auf dem Gehweg in Kleinenbremen. Quelle: pr
Anzeige
KLEINENBREMEN

Der Junge erlitt zahlreiche Knochenbrüche. Der 20-Jährige hingegen liegt weiterhin auf der Intensivstation. Sein Zustand wird als lebensbedrohlich bezeichnet.

Wie bereits berichtet, hatte ein Rettungshubschrauber den Elfjährigen nach der Kollision mit einem Auto in eine Bielefelder Klinik geflogen. Der aus dem Kosovo stammende Junge lebt mit seiner Familie in Rinteln.

Der in Albanien geborene 20-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden gebracht. Er wohnt ebenfalls in Rinteln.

Der 20-Jährige hatte den befreundeten Jungen auf seinem Fahrrad mitgenommen, als es gegen 15.35 Uhr an der Kreuzung Barkser Straße/Kleinenbremer Straße/Alte Straße zur Kollision mit einem Auto kam. Offenbar wollten die beiden zum Schwimmbad fahren.

Wie die Polizei mitteilt, ließ sich das Duo auf dem Fahrrad den Berg hinunterrollen. Dabei missachteten sie offenbar das Stoppschild. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Jungen dann mit dem Auto zusammen. Der Fahrer hatte ersten Erkenntnissen nach keine Chance, den Unfall zu verhindern. r, vin

Anzeige