Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Ausweichmanöver endet an einem Baum
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Ausweichmanöver endet an einem Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 12.04.2012
Vor einem Baum endet ein Ausweichmanöver zwischen Cammer und Berenbusch: Der Fahrer wird schwer, der Beifahrer leicht verletzt. Quelle: fh
Cammer/Berenbusch (fh)

Dabei wurde der Fahrer des Unfallwagens schwer verletzt, der Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der 41-jährige Mann aus Petershagen war Mittwochnachmittag mit seinem Auto ins Schleudern geraten und frontal vor einen Baum gefahren, als er einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste. Der Unfallgegner beging Fahrerflucht.
Der Mann war gegen 16.45 Uhr von Berenbusch in Richtung Cammer gefahren. In Höhe des Bundeswehr-Schießstandes kam ihm ein roter Opel Zafira entgegen. Nach Angaben beider Insassen des Wagens fuhr das Auto zu weit auf der Gegenfahrbahn. Bei dem Ausweichmanöver auf dem mit Schotter befestigten Seitenstreifen geriet der Wagen des Petershägers, der die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren hatte, ins Schleudern. Die Fahrt endete an einem Straßenbaum. Dabei entstand an dem Fahrzeug ein Totalschaden, geschätzt rund 3000 Euro. Bei dem Aufprall wurden der Fahrer und sein 17-jähriger Sohn so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten.
Der Fahrer des roten Opel Zafira mit Schaumburger Kennzeichen setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Fahrer. Tatvorwurf: unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bückeburg unter der Telefonnummer (0 57 22) 9 59 30 zu melden.