Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Blick aus anderer Perspektive
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Blick aus anderer Perspektive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 31.07.2015
Die Meinsen-Warberaner Ortsbesichtigung (rechts im Bild Bürgermeister Dieter Wilharm-Lohmann) erfreut sich stets großer Beliebtheit. Quelle: bus
Anzeige
Meinsen/Warber

Die gemeinsam mit der örtlichen Jägerschaft und Revierförster Sören Peters veranstaltete und per Fahrrad absolvierte Besichtigungstour soll am Sonnabend, 19. September, um 14 Uhr an der Storchennisthilfe auf der Aue-Insel (Kösterbrink) beginnen. „Uns wird sicherlich ein sehr interessantes Programm erwarten“, führte Wilharm-Lohmann während der jüngsten Ortsratssitzung aus.

Des Weiteren berichtete der Ortsbürgermeister über den Fortgang der Nisthilfe-Errichtung (soll demnächst komplettiert werden), die Beleuchtung des Fußweges zwischen Schule und Friedhof (Antrag augenscheinlich von der Stadtverwaltung noch nicht bearbeitet worden), die Beschilderung innerörtlicher Ziele (Schilder wohl noch in der Bestellphase) und den Zustand einiger Straßennamensschilder (Schild am „Kriegerweg“ abgängig).

Sabine Claes kündigte für den Herbst die Einrichtung eines Spielenachmittags im Kirchengemeindehaus an. Das jeweils am ersten Mittwoch im Monat organisierte Angebot richtet sich an die älteren Einwohner. Die Mixtur aus Brett-, Karten- und Würfelspielen soll erstmals am 7. Oktober in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr über die Bühne gehen. bus

Im Ortsrat von Meinsen-Warber sind die Resultate der Befragung zur Einführung eines Bürgerbusses vorgestellt worden. Das vorläufige Ergebnis spiegelt Äußerungen von Dieter Wilharm-Lohmann gemäß einen „überschaubaren Bedarf“ wider, wobei der Ortsbürgermeister betonte, dass es sich bei seiner Einschätzung um eine vorsichtige Deutung handelt.

31.07.2015

Der Ortsrat Meinsen-Warber hat auf die rege Bautätigkeit im Ort reagiert und seiner Forderung nach einer Baulandausweisung an der Straße Zu den Brücken Nachdruck verliehen. Der Abschnitt nördlich des Asternwinkels könnte nach Auffassung der Lokalpolitiker Platz für bis zu sechs Häuser bieten.

30.07.2015

Im Kreis von Kindern, Eltern und Kolleginnen hat Renate Barkhausen Abschied vom Kindergarten Petzen genommen. Die von vielen Weggefährten als „Urgestein“ bezeichnete Erzieherin war seit fast 40 Jahren als Leiterin in der von der evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe getragenen Einrichtung beschäftigt.

24.07.2015
Anzeige