Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Brand in Mehrfamilienhaus in Röcke

Feuer im Keller Brand in Mehrfamilienhaus in Röcke

Um 5.34 Uhr ist am Dienstagmorgen die Nacht für die Bückeburger Feuerwehrleute vorbei gewesen. Die Wehren aus Röcke, Evesen, Cammer und Bückeburg-Stadt sowie die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr wurden zu einem Kellerbrand in den Bückeburger Ortsteil Röcke alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Alle Bewohner gerettet
Nächster Artikel
Werkzeug im Wert von 3000 Euro gestohlen

Mit einer Sackkarre wird die noch qualmende Pelletheizung ins Freie bugsiert und dort weiter gelöscht.

Quelle: pr

BÜCKEBURG/RÖCKE. Rauchmelder hatten in einem Mehrfamilienhaus am Tiggelweg ausgelöst, weil es im Keller zu einem Feuer gekommen war und das Treppenhaus verraucht wurde. Durch das umsichtige Handeln der Mieter konnten sich alle Bewohner selbst und unverletzt in Sicherheit bringen.

Nach kurzer Zeit waren die ersten Kräfte vor Ort, sodass Einsatzleiter André Broisch einen Trupp unter schweren Atemschutz zur Erkundung vorschicken konnte. Ein weiterer Trupp kümmerte sich um die Rettung der Menschen, rückte in das Mehrfamilienhaus vor und kontrollierte die Wohnungen auf eventuell noch anwesende Mieter. Aus zwei Anliegerwohnungen wurden drei Bewohner zur Sicherheit ins Freie geleitet. Verletzt wurde niemand, wie die Feuerwehr mitteilte.

Demontage der Heizung

Der den Keller erkundende Trupp lokalisierte das Feuer in einer Pelletheizung. Die Einsatzkräfte begannen umgehend mit der Demontage der Heizung und den erforderlichen Löschmaßnahmen. Parallel dazu wurde das Gebäude mit dem Be- und Entlüftungsgerät des Rüstwagens vom Rauch befreit.

Nachdem das Feuer gelöscht worden war, musste das Pellet-Material aufwendig von Hand aus der Heizung herausgeräumt werden. Dazu wurden weitere Trupps unter schweren Atemschutz eingesetzt. Im Anschluss wurde die Heizung ausgebaut, mit einer Sackkarre nach draußen gebracht und dort weiter gelöscht.

Im Leitwagen wurden die 42 Einsatzkräfte und elf Fahrzeuge koordiniert und geleitet. Gegen 8.30 Uhr war der Einsatz beendet, wie die Feuerwehr mitteilte. r, rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg