Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Bronzene Nadel für Erika Ahrens
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Bronzene Nadel für Erika Ahrens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.03.2015
Freut sich über ihre erste Auszeichnung für gute sportliche Leistungen: Erika Ahrens, hier mit Ursula Ringhoff. Quelle: tla
Anzeige

Scheie.  Er bedankte sich bei allen anwesenden Mitgliedern für ihre Vereinstreue, „was nicht immer selbstverständlich ist“. Mit 82 und sogar vier neuen Mitgliedern steht der Schützenverein gut da. Auch finanziell sieht es gut aus.

Gleich zu Beginn der Vorstandssitzung wurden die Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. Andreas Kerkmann bekam von Ursula Ringhoff die silberne Verbandsnadel für 15 Jahre Mitgliedschaft überreicht. Die Sportschützen haben ebenfalls ein erfolgreiches Jahr 2014 verbracht.

Erika Ahrens wurde in der Kategorie Luftgewehr-Auflage mit der bronzenen Nadel geehrt. Renate Hattendorf-Strahler wurde Kreisseniorenkönigin. Der Vorsitzende hat in diesem Zusammenhang erneut darauf hingewiesen, wie wichtig Schießstandaufsichten bei Wettkämpfen oder beim Training sind.

Außer den Ehrungen standen noch Vorstandswahlen auf dem Programm. Ursula Ringhoff behält ihre Posten Damenleiterin und stellvertretende Vorsitzende, Kassenwart Heinz Müller wurde ebenfalls wiedergewählt. Der Jugendbereich wird vom Vorstand übernommen. Neu besetzt wurde mit Tobias Tänzer die Position des Sportleiters. tla

Horst Schwarze hat den Kameraden der Feuerwehr Röcke ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt. „Ihr seid eine richtig tolle Truppe“, lobte Evesens Ortsbürgermeister das Engagement der Brandbekämpfer.

04.03.2015
Bückeburg Ortsteile Ausstellung im Hofcafé Petzen - Aus Liebe zum Wasser

„Im Mittelpunkt meiner Bilder stehen die Menschen, die in Farbe und in Landschaften eingebunden sind. Man muss schon genau hinsehen, mal sind es Wanderer oder Badende“, sagt Elke Roziewski.

01.03.2015
Bückeburg Ortsteile Abschied von bisheriger Instandsetzungspraxis - Nichts als Flickschusterei

Im Verlauf der jüngsten Sitzung des Ortsrats Meinsen-Warber hat sich ein Abschied von der bisherigen Instandsetzungspraxis öffentlicher Straßen und Wege abgezeichnet.

28.02.2015
Anzeige