Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Brücken-Alarm an der Landesstraße
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Brücken-Alarm an der Landesstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 19.04.2011
Die Brücke an der Rusbender Straße. © bus
Anzeige

Meinsen/Warber (bus). Die Ursache des Dilemmas liegt nach Ansicht der Beschwerdeführer etwa ebenso lange zurück wie der Bau der Brücken. „Als anno 1914, zwei Jahre nach Errichtung der Übergänge, der Stichkanal zur Entlastung der Bückeburger Aue in Betrieb genommen wurde, ist das bis dahin vorhandene Entwässerungssystem durchtrennt worden“, erläuterte der Anlieger.

Im Laufe der Zeit sei an den Brückenfundamenten ständig Erdreich weggeschwemmt worden, die Steinquader rutschten nach, der Durchlass werde immer enger. Im Falle eines Einsturzes drohe bei Hochwasser zudem Ungemach für die Richtung Mittellandkanal gelegenen Flächen. „Dann fließt das Wasser über die Felder und das Baugebiet Kleine Wiese säuft ab.“

Beier plädierte dafür, zunächst eine Entscheidung der Gerichte abzuwarten. Vor einer Beschlussfassung müsse das von einem Betroffenen angestrengte Verfahren, in dem es hauptsächlich um die Zuständigkeit und somit um die Bezahlung der Instandsetzungsarbeiten geht, rechtskräftig beendet sein.

Die Gesamtsituation sei allerdings nicht einfach zu bewältigen. Der Ortsbürgermeister beschreibt die Situation mit diesen Worten: „Jeder wimmelt ab, der Schwarze Peter wird hin- und hergeschoben.“

Anzeige