Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Cammeruner Feuerwehrnachwuchs siegt erneut
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Cammeruner Feuerwehrnachwuchs siegt erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.10.2015
 Beim Löschangriff müssen die Teilnehmer eine Tunnelstrecke bewältigen. Quelle: bus
Anzeige
Rusbend (bus)

„Man konnte sehen, mit wie viel Spaß ihr heute dabei ward und dass ihr bereit seid, Leistung zu erbringen“, lobte Andreas Struckmann Elan und Engagement der jungen Wettkämpfer. Der Ortsbürgermeister stellte in einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der Jugendabteilungen für die Existenz der Freiwilligen Feuerwehren heraus. Zudem fand die Organisation der Veranstaltung Struckmanns lobende Anerkennung.

 Für das Organisieren des Wettstreits zeichneten die Kameraden der Rusbender Wehr verantwortlich, deren Nachwuchs in diesem Jahr 55. Geburtstag feiert. Ebenfalls verantwortliche Aufgaben erfüllten 18 Mitglieder der Wehren Rinteln und Bad Eilsen, die als Kampfrichter im Einsatz waren. Sie notierten durchweg ansprechende Leistungen. Die Punktezahl der Cammeruner Gruppe „Herr Nilsson“ stach allerdings ein wenig heraus. „1412 Punkte haben wir lange nicht mehr erlebt“, erläuterte Stadtjugendfeuerwehrwart Maximilian Vauth, der die Siegerehrung mit Rusbends Ortsbrandmeister Volker Janze vornahm. Cammers Zweitvertretung „Kleiner Onkel“ kam auf 1386, Rusbend auf 1365 Zähler. Die Gastgeber hatten am Ende wenige Punkte mehr auf dem Konto als die Viertplatzierten aus Müsingen. Für das Team aus Meinsen-Warber-Achum reichte es diesmal nur zum fünften Platz.

 „Ihr habt alle Euer Bestes gegeben, es war ein wirklich toller und fairer Wettkampf“, sagte Vauth. Gelegenheit zur Revanche bestehe am 12. Juni 2016. Dann wird die Nachwuchsabteilung Meinsen-Warber-Achum Gastgeber der Stadtmeisterschaft sei.

Anzeige