Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile DRK-Ortsverein: Vertrauen in Führungsriege
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile DRK-Ortsverein: Vertrauen in Führungsriege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.04.2016
Margret Harting (Zweite von rechts) bleibt stellvertretende Vorsitzende. Quelle: bus
Anzeige
Scheie

„Wir müssen hier keine großen Bewerbungsreden halten“, hatte eine Stimme aus der im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus tagenden Hauptversammlung die Richtung vorgegeben.

 „Wenn Ihr weitermachen wollt, wird niemand etwas dagegen haben“, meinte auch der als Wahlleiter fungierende frühere Vorsitzende Lothar Rethmeier. En bloc und einstimmig in ihren Positionen bestätigt wurden Brigga Dreier (Vorsitzende), Margret Harting (stellvertretende Vorsitzende), Ingrid Watzlawczyk (Kassenführerin) und Gertrud Bröter (Schriftführerin).

 Dreier rief im Jahresbericht unter anderem einen Blutspendetermin, eine Haus- und eine Altkleidersammlung sowie die Seniorenweihnachtsfeier und ein Preisknobeln zum Jahresabschluss in Erinnerung. Ein Teil des Geldes aus der Haussammlung kam der Hilfsaktion „Schaumburger helfen Schaumburgern“ zugute.

 In der Vorschau auf das laufende Jahr zeichnete sich ein vergleichbares Programm ab. Allerdings soll der Blutspendetermin nach Möglichkeit an einem Mittwoch statt wie bisher freitags organisiert werden. Davon verspricht sich der Vorstand eine größere Resonanz im Bereich der jüngeren Spender.

 Eine Veränderung wird 2016 auch hinsichtlich des bislang vom Vorstand betreuten gemeinsamen Frühstücks mit sich bringen. Die Versammlung kam überein, das Treffen sonntags statt wie bislang sonnabends anzubieten. Für die Organisation wird nun ein aus den Reihen der Mitglieder zusammengestelltes Team verantwortlich zeichnen. Als voraussichtlicher Termin wurde der 26. Juni (Beginn um 9.30 Uhr) ins Auge gefasst.

 Überdies befürwortete die Versammlung eine Vorstandsanregung, der zufolge der Verein zukünftig bei Beerdigungen auf die Überreichung von Blumengebinden verzichten will. Stattdessen soll den Hinterbliebenen Geld für die Grabpflege zur Verfügung gestellt werden. „Damit ist den Angehörigen mehr geholfen als mit Schleifen und Gestecken“, bekräftigte ein Mitglied.

 Harting erhielt aus den Händen von Dreier einen Blumenstrauß. Damit würdigte die Vorsitzende das 40-jährige Engagement ihrer Stellvertreterin im Ortsverein. bus

Anzeige