Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile „Dorfjugend Meinsen-Warber“ gegründet
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile „Dorfjugend Meinsen-Warber“ gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.02.2016
Lukas Rinne (von rechts), Tim Baumann, Torben Kubeyka und Fred Rinne bilden den Vorstand des Vereins „Dorfjugend Meinsen-Warber“. Quelle: bus
Anzeige

Von Herbert Busch

Meinsen/Warber. Nicht weniger als 44 Interessenten signalisierten während der im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde abgehaltenen Gründungsversammlung ihre Bereitschaft zum sofortigen Beitritt. „Das ist eine Zahl, die Anlass zur Freude gibt“, gab Ortsbürgermeister Dieter Wilharm-Lohmann zu verstehen, der gewissermaßen als Geburtshelfer des als „eingetragener Verein“ firmierenden Zusammenschlusses fungierte. Wilharm-Lohmann übernahm sowohl das langwierige Vorlesen der mehrseitigen Satzung als auch den Part des Wahlleiters.

 Die ausnahmslos einstimmig erfolgten Abstimmungen ergaben einen aus Torben Kubeyka (Vorsitzender), Tim Baumann (stellvertretender Vorsitzender), Lukas Rinne (Schriftführer) und Fred Rinne (Kassenwart) bestehenden Vorstand. Darüber hinaus gehören Cara Barkhausen, Thomas Müller und Manuel Vogt dem Vorstand als Beisitzer an.

 Laut Satzung zählen die Förderung der örtlichen Jugend, des heimischen Brauchtums und des Tanzsportes zu den wesentlichen Vereinszwecken. Diese sollen durch freizeitliche Veranstaltungen mit den jugendlichen Mitgliedern sowie Pflege und Erhaltung der Schaumburger Tracht verwirklicht werden. Darüber hinaus sieht das Regelwerk das regelmäßige Einüben heimatlicher Volks- und Trachtentänze vor.

 Angehörige der Gemeinschaft traten erstmals vor ungefähr einem Jahr öffentlich in Erscheinung. Erste offizielle Auftritte erfolgten bei der Musikgroßveranstaltung „Maiklänge“ und bei der vom Bauernverband Weserbergland auf die Beine gestellten Landwirtschaftsschau „Tour de Flur“. Darüber hinaus beteiligten sich die mit einheitlichen Pullovern ausgestatteten Gruppenmitglieder an zahlreichen Erntefesten und am örtlichen Weihnachtsmarkt.

 Schön auch: Die Reaktionen von Vertretern anderer Vereine und Gemeinschaften fielen während der Gründungsversammlung ausschließlich positiv aus. Es sei in Zeiten von Internet und medialer Kommunikationstechniken durchaus bemerkenswert, dass junge Leute intensives Interesse an Brauchtum und Tanzsport an den Tag legten, hieß es.

Anzeige