Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Ein neues Gesicht für den Spielplatz
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Ein neues Gesicht für den Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.06.2018
Anzeige
SCHEIE

Das mehr als 15 Jahre alte Klettergerüst des idyllisch gelegenen Platzes steht den Scheier Kindern – gegenwärtig 38 Mädchen und Jungen im Alter bis zu zwölf Jahren – seit Herbst 2017 nicht mehr zur Verfügung. „Die Standsicherheit war nicht mehr gewährleistet“, erklärte Meier. Rücksprachen mit Bauhof-Mitarbeitern hätten ergeben, dass eine Reparatur der aus Holz gefertigten Anlage wenig sinnvoll sei. Anschließend habe der Ratsausschuss für Jugend und Familie eine Ersatzbeschaffung favorisiert.

Die aktuellen Planungen sehen die Errichtung von zwei Gerüsten vor – ein kleineres, rund 95 Zentimeter hohes und ein großes mit fast zwei Metern Podesthöhe. Das kleinere soll im Sandbereich aufgestellt werden, das größere auf einer Rindenmulchfläche. Statt Holz wird langlebiges Aluminium- und Recyclingmaterial Verwendung finden. Meier bezifferte die (im Etat der Stadt zur Verfügung stehende) Summe der Kosten auf „zehn bis zwölftausend Euro“. Über die aktuellen Investitionen hinaus ist für 2019 ein Ersatz der Schaukel vorgesehen. Ortsbürgermeister Friedrich Meyer informierte den Ortsrat darüber, dass die Planungen in enger Absprache mit Stadtjugendpfleger Stefan Reinecke erfolgten.

Ortsrat ist sich einig

Auf rund 11000 Euro schätzte Verwaltungsvertreter Meier die Kosten der für das Dorfgemeinschaftshaus vorgesehenen neuen Bestuhlung. Der Austausch der Tische und Stühle soll voraussichtlich im kommenden Jahr über die Bühne gehen. Ortsbürgermeister Meyer lobte die Herrichtung des Vorbaus des Gemeinschaftshauses, mahnte in diesem Zusammenhang aber Pflasterarbeiten hinsichtlich der vom Parkplatz zum Haus führenden Zuwegung an.

Der Ortsrat votierte einstimmig für die Ernennung von Dennis Wilharm zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Scheier Feuerwehr. Zustimmung gab es zudem für den Termin des örtlichen Schnatgangs. Die Ortsbesichtigung steht am Sonnabend, 23. Juni, auf dem Programm. Die Tour soll per Fahrrad absolviert werden und unter anderem die Feuerwache der Heeresflieger in der Achumer Schäfer-Kaserne zum Ziel haben. Wegen des Besuchs des Bundeswehrgeländes müssen alle Teilnehmer aufgrund der dort herrschenden Sicherheitsvorschriften eine verbindliche Anmeldung mit Namen und Adresse abgeben. Diese muss bis Sonnabend, 16. Juni, erfolgen. Ansprechpartner sind Renate Hattendorf-Strahler, Telefon (05722) 6059, Jens Meier, Telefon (05722) 25278, und Friedrich Meyer, Telefon (05722) 22841. Die Tour startet um 13.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus, der Abschluss mit einem gemütlichen Beisammensein beginnt gegen 17 Uhr auf dem Hof des Ortsbürgermeisters.

Die Lokalpolitiker brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass der Schnatgang von einem Mitglied der Stadtverwaltung begleitet wird. bus

Anzeige